Chicken Wings Asian Style

Chicken Wing wird von einem Teller genommen
Vorbereiten
10
Min.
Ruhen
30
Min.
Zubereiten
80
Min.
Niveau

Chicken geht einfach immer, oder? Finde ich auch. Vor allem Chicken Wings sind in meinen Augen einfach der Hammer. Wie ich sie am liebsten mag? Leicht scharf in einer asiatischen Marinade. Und so richtig happy bin ich dann, wenn sie noch ein klein bisschen Raucharoma mitbringen. Schon bei dem Gedanken läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Geht dir genauso? Dann habe ich hier das ultimative Chicken-Wings-Rezept für dich:

Liebevoll gerubt kommen die Flügel auf die Wendeplatte in deinem Grill und werden ganz entspannt indirekt gebrutzelt. Während die es sich also gemütlich machen, rührst du eine unfassbar geile Marinade mit Ingwer, Chili, Knoblauch, Sojasauce und noch viel mehr hammermäßigen Zutaten zusammen. Und sobald die fertig ist, pinselst du die Hähnchenflügel drei-, viermal damit ein. Auf den letzten Metern dann der Clou: Die Smokebox kommt ins Spiel bzw. über den Brenner und verleiht den Wings in den letzten Minuten noch ein derbe gutes Raucharoma, das du nicht mehr missen wollen wirst. Schon bei dem Geruch wirste so scharf darauf sein, dass du die heißen Teile direkt vom Grill verschlingst.

MEIN TIPP:

Deine Chicken Wings kannste mit jedem Rub deiner Wahl einreiben. Ich habe einen verwendet, der mit viel Curry, Kurkuma und Kreuzkümmel daherkam. Kann ich nur empfehlen!

  1. 1

    Für die Chicken Wings: Hähnchenflügel in einer großen Schüssel mit dem Öl einreiben. Rub dazugeben und jeden Flügel gründlich rubben. Die Schüssel 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

  2. 2

    Gasgrill auf mittlere indirekte Hitze vorbereiten. Wendeplatte mit der glatten Seite nach oben in die indirekte Zone legen.

  3. 3

    Chicken Wings auf der Wendeplatte verteilen und ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel garen.

  4. 4

    Für die Marinade: Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein reiben.

  5. 5

    Auf dem Seitenkochfeld Gusspfanne mit dem Kokosöl bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute erhitzen. Ingwer, Knoblauch und Chili ca. 2 Minuten scharf anbraten, bis der Knoblauch gleichmäßig braun ist. Mit Reiswein ablöschen, Sojasauce, Teriyaki-Sauce, Misopaste und braunen Zucker zugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Marinade unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten einkochen, bis sie eine leicht dickflüssige Konsistenz bekommt.

  6. 6

    Chicken Wings mit 1/3 der Marinade einpinseln und weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel garen. Diesen Vorgang noch 2 Mal wiederholen. 

  7. 7

    Gasgrill kurzzeitig ausstellen. Räucherchips in der Smokebox verteilen und mit Grillhandschuhen leicht versetzt über den Brenner (unter dem Rost) setzen. Grill erneut auf mittlere indirekte Hitze einstellen und die Chicken Wings weitere 20 Minuten garen.

  8. 8

    Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

  9. 9

    Chicken Wings aus dem Grill nehmen, mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen.