Asia Fish Burger auf dunklem Tisch, Patty, Koriander und Belag sind gut zu erkennen

Asia Fish Burger

Endlich werden die Tage wieder milder und die Nächte mit Freunden auf dem Balkon – und einem richtig guten selbstgemachten Burger in der Hand – länger. Perfektes Timing, um deinen Grill aus dem Winterschlaf zu wecken und direkt mal mit einer neuen Burger-Variation aufzutrumpfen. Es müssen ja nicht immer nur ein klassischer Cheeseburger sein. Wie wär's denn mal mit einem fetten Asia Fish Burger, der dank einer Explosion an frischen Aromen Lust auf mehr (und Urlaub) macht. Der Star im Brötchen ist hier ein Patty aus frischem gehacktem Thunfisch, Zwiebeln, Koriander, Knoblauch, Chili, Soja- und Fischsauce. Die Bindung bringt Panko, asiatische Semmelbrösel, in die Masse. Klingt vielleicht im ersten Moment komisch, schmeckt aber unbeschreiblich gut. Gebratener Spinat und Wasabi-Mayo mit Pflaumenmus geben nochmals einen Kick; Krabben-Chips on top einen tollen Crunch beim Abbeißen.


Zutaten

Für 2 Personen

Für den Burger

  • Potato Buns
  • 200 g Baby-Spinat
  • 6 Krabben-Chips (Krupuk)
  • 1 Päckchen Radieschen-Kresse

Für die Wasabi-Mayo

  • 50 g Mayonnaise
  • 1 TL Wasabi-Paste
  • 3 TL Pflaumenmus
  • Pfeffer

Für das Thunfisch-Patty

  • 360 g Thunfisch-Steak (roh)
  • 1/2 TL Wasabi-Paste
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Limette
  • 1 EL Honig
  • 15 ml Sojasauce
  • 3 cm Ingwer
  • 25 g Panko
  • 2 TL Fischsauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • Pfeffer, grobes Salz
  • Pflanzenöl

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    1016
  • khdr.
    104g
  • Fett
    39g
  • Eiweiß
    72g

Zubereitung

  • 1

    Grill auf maximaler Hitze aufheizen lassen.

  • 2

    Für das Thunfisch-Patty: Zwiebel, Knoblauch, Ingwer schälen und fein würfeln. Chilischote und die Hälfte des Korianders fein hacken. Limettenschale abreiben.

  • 3

    Thunfisch fein hacken und zusammen mit Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chili, Koriander, Limettenabrieb, Saft einer halben Limette, Wasabi-Paste, Panko, Honig, Soja- und Fischsauce in einer Schüssel verrühren und kalt stellen.

  • 4

    Für die Wasabi-Mayo: Mayonnaise, Pflaumenmus und Wasabi-Paste miteinander verrühren. Mit Pfeffer abschmecken.

  • 5

    Für den Burger: Spinat mit einem Schuss Öl und etwas Salz in einer Pfanne bei starker Hitze 1 Minute kross anbraten.

  • 6

    Aus dem gehackten Thunfisch Patties formen, leicht mit Öl einreiben und ca. 2 Minuten auf dem Grill von beiden Seiten anbraten. Bunhälften die letze Minute mit anrösten.

  • 7

    Kresse grob hacken und Patties darin wälzen. Mayonnaise auf die Buns geben. Mit Spinat, Patties, Koriander und Krabben-Chips stapeln.