Berliner mit Bacon Zwiebelmarmelade

Berliner mit Bacon und Zwiebelmarmelade

Berliner, Krapfen, Pfannkuchen oder Kräppel? Nenn die Dinger doch, wie du willst. Fakt ist: Die in Fett ausgebackenen Hefeteilchen sind zwar nix Neues, aber trotzdem immer wieder der Knaller auf jeder Silvester- oder Karnevalsparty. Da kommen die faustgroßen Kalorienbomben dann ganz klassisch mit Konfitüre, Pudding oder Schokocreme gefüllt und mit Zuckerguss oder Puderzucker verziert daher. Jap, ist ganz geil. Aber weißt du was noch geiler ist? Bacon! Also gönn dir ein süß-herzhaftes Upgrade der Extraklasse und toppe deine selbstgemachten Berliner mit Ahornsirup-Guss und knusprigem Bacon-Crumble. Damit das Ganze deine Geschmacksnerven so richtig explodieren lässt, kommt als Füllung dann auch kein stinknormales Gelee in die Teilchen, sondern eine abgefahren aromatische Zwiebelmarmelade mit Whisky. Ready for a revolution? Dann mach deinen Dutch Oven zur Fritteuse und brutzel dir deine Berliner 2.0!

MEIN TIPP:

Du willst die volle Dröhnung Speck? Dann verpass deinen Berlinern doch mal 'nen Kern aus selbstgemachtem Bacon Jam! Damit hier beim Füllen alles glatt geht und nix in der Spritztülle stecken bleibt, solltest du den Bacon dann aber extra klein schneiden.

Zutaten

Für 6 Personen

Für die Berliner

  • 60 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe 
  • 250 g Mehl, Typ 550
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 l Frittieröl
  • 100 g Zwiebelmarmelade

Für das Topping

  • 75 g Puderzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 6 Scheiben Bacon

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    700
  • khdr.
    77g
  • Fett
    35g
  • Eiweiß
    7g

Zubereitung

  • 1

    Bei der Verwendung von Briketts 18 Stück vorbereiten und unter den Topf legen.

    Für die Berliner: Milch im Dutch Oven auf dem Seitenkochfeld des Grills bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sie lauwarm ist. In eine Rührschüssel geben, 1 Prise Zucker und zerbröselte Hefe zugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. An einem warmen Ort abgedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.

  • 2

    In der Zwischenzeit Butter auf kleiner Flamme im Dutch Oven schmelzen. Mehl, Salz, restlichen Zucker, Ei und lauwarme Butter in eine Schüssel geben. Hefe-Mischung dazugeben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten, bis dieser sich gut vom Schüsselrand löst. Noch einmal kurz per Hand durchkneten.


  • 3

    Teig in 6 gleich große Portionen teilen und mit den Händen zu Kugeln rollen. Mit gut 5 cm Abstand auf ein Backblech setzen und nochmals abgedeckt 45 Minuten an einem wamen Ort gehen lassen.

  • 4

    Öl im Dutch Oven auf 180 °C erhitzen. Temperatur mit einem Thermometer prüfen oder einen Holzlöffel ins Öl halten: Sobald sich kleine Bläschen am Holz bilden, ist es heiß genug.

  • 5

    Berliner nacheinander mit einer Schaumkelle ins heiße Öl geben und pro Seite ca. 2 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind. Zwischendurch mit Hilfe von zwei Holzlöffeln wenden. Berliner auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen.

  • 6

    Zwiebelmarmelade in den Spritzbeutel füllen. Mit der Spritztülle jeweils ein kleines Loch in die Seite der Berliner stechen und Marmelade hineinspritzen.

  • 7

    Für das Topping: Wendeplatte in den Gasgrill legen und Grill auf kleine direkte Hitze vorbereiten.

  • 8

    Puderzucker mit Ahornsirup zu einem glatten Guss verrühren. Sollte der Guss zu zäh sein, mit etwas Wasser verdünnen.

  • 9

    Bacon auf der Wendeplatte 10 Minuten knusprig grillen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

  • 10

    Abgekühlten Bacon grob zerbröseln. Berliner mit der Oberseite in den Guss tauchen und mit Bacon bestreuen.