Bistecca alla Fiorentina wird im Olivenöl gezeigt

Bistecca alla Fiorentina

Bock auf ein richtig fettes Steak? Dann ist dieses besondere Stück Fleisch genau das Richtige für dich! Bistecca alla Fiorentina! Ein echter Klassiker aus der Toskana, den wir mal eben nach Deutschland holen. Das Besondere an diesem Steak ist seine Herkunft. Das Bistecca alla Fiorentina stammt von Chianina Rindern. Die sind besonders groß – weshalb der T-Bone oder Porterhouse Cut, den man für das Steak nutzt, auch gut mal 2 kg wiegen kann. Heftig, oder?

Um dieses fette Teil dann auch gebührend zuzubereiten, wird es von allen Seiten scharf angegrillt (ein 1A Branding natürlich inklusive) und anschließend in einem Bad aus Olivenöl, Kräutern und Knoblauch gar gezogen – im Fachjargon nennt sich das Konfieren. Das erfordert zwar etwas Geduld, aber oh man, es lohnt sich! Das Bistecca wird traditionell geteilt. 3–4 hungrige Fleischliebhaber werden von so einem Klopper locker satt!

MEIN TIPP:

Die Italiener essen ihr Bistecca alla Fiorentina gerne rare und gönnen es sich schon bei einer Kerntemperatur von 45–48 °C. Ist das nicht so dein Ding? Dann lass es einfach bis auf deinen gewünschten Gargrad ziehen. Ich persönlich mag mein Steak Medium rare und damit bei 54–56 °C.


Zutaten

Für 4 Personen
  • 1 Steak Bistecca Cut (ca. 1,3 kg)
  • Salzflocken
  • 1 Bund Rosmarin
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Bund Oregano
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 kleine, rote Chilischoten
  • 1,5 Liter Olivenöl

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    580
  • khdr.
    0g
  • Fett
    45g
  • Eiweiß
    40g

Zubereitung

  • 1

    Steak mit Küchenkrepp abtupfen, mit Salzflocken bestreuen und auf offen im Kühlschrank mindestens 120 Minuten ziehen lassen.

  • 2

    Fettseite des Steaks mit einem sehr scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Dabei darauf achten, nicht bis ins Fleisch zu schneiden.

  • 3

    Infrarot-Keramikbrenner des Gasgrills auf mittlere Hitze vorbereiten. Steak von allen Seiten scharf angrillen.

  • 4

    Gasgrill auf ca. 100 °C indirekte Hitze vorbereiten.

  • 5

    Knoblauchknolle einmal quer halbieren. Kräuter waschen und trocken schütteln. Olivenöl, Rosmarin, Thymian,Oregano Knoblauch und Chilischote in den Dutch Oven geben. In die indirekte Zone des Gasgrills stellen und Olivenöl auf 100 °C erhitzen. Zur Kontrolle eine Sonde des BBQ-Thermometers ins Öl hängen.

  • 6

    Steak in den Dutch Oven legen (es sollte gerade so mit Olivenöl bedeckt sein). Zweite Sonde des Thermometers an die dickste Stelle ins Fleisch stechen und das Steak im Olivenöl konfieren, bis es eine Kerntemperatur von 54 °C erreicht hat.