Rote Zwiebeln werden mit einer Gabel aus dem Einmachglas genommen

Bloody Onions - rote Burgerzwiebeln

Als eingefleischter Burger-Bauherr weißte vermutlich genau: So ziemlich jedes BBQ-Rezept lässt sich mit 2 Zutaten noch nen Tacken besser machen: a) Bacon (Überraschung!), und b) (eingelegte) Zwiebeln aus jedem Genre. Für besonders viel Drama auf'm Patty und Action auf der Zunge sorgen aber feinstens durchgezogene Bloody Onions! Die Kombi aus blutrotem Rote-Bete-Saft und ‘nem spicy Mix aus Kardamom, Ingwer, Chili und Co. macht aus den Knollen safe das Geilste, was du seit langem auf Burger, Steaks oder Sandwiches geparkt hast. Und die Farbe? Absoluter Killer!

Du solltest auf jeden Fall reichlich Zwiebeln einlegen, wenn du schonmal dabei bist, denn das Zeug verschwindet schneller, als du gucken kannst – und ist der Bringer als Goodie für deine BBQ-Homies! Das Beste daran? Deine Pickled Onions sind nicht nur ruckzuck zusammengerührt. So richtig durchgezogen sind die Dinger ein Garant für Standing Ovations

MEIN TIPP:

Ingwer schälen kann ein ziemlicher pain sein. Bevor du deinen Ingwer demnächst aber fluchend mit nem Messer traktierst, greifst du lieber in die Trick- bzw. Besteckkiste und schnappst dir einen Teelöffel. Mit der stumpfen Löffelkante lässt sich Ingwer nämlich easy-peasy schälen. Alternativ holst du dir das scharfe Zeuch beim Bio-Supermarkt und lässt die Schale einfach dran. Und wenn dir mal so garnicht nach Exotik ist, gönnst du dir die eingelegten Zwiebeln so ganz ohne Chichi, aber mit der vollen Ladung Flavour!

Zutaten

Für 4 Personen
  • 6 weiße Zwiebeln
  • 400 ml Rote Bete Direktsaft
  • 250 ml Weißweinessig
  • 40 ml Balsamico
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Kardamomkapseln
  • 1 Chilischote
  • 2 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Meersalz

Equipment

  • Gasgrill
  • Topf
  • Einmach- oder Drahtbügelglas
Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    239
  • khdr.
    56g
  • Fett
    1g
  • Eiweiß
    2g

Zubereitung

  • 1

    Zwiebeln schälen, halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Mit Salz und 2 TL Zucker in einer Schüssel mischen und für eine halbe Stunde offen ziehen lassen.

  • 2

    Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, Kerngehäuse entfernen und ebenfalls fein hacken.

  • 3

    Topf mit restlichem Zucker auf dem Seitenkochfeld bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Zucker goldbraun karamellisieren lassen und mit Essig und Rote-Bete-Saft ablöschen. Hitze reduzieren, Gewürze zugeben und umrühren.

  • 4

    Gewürzsud 15 Minuten bei niedriger Hitze auf dem Seitenkochfeld einkochen, bis er zur Hälfte reduziert ist. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  • 5

    Zwiebeln mit Sud inkl. Gewürzen in ein sauberes verschließbares Glas füllen und kühl lagern. Dabei darauf achten, dass die Zwiebeln vollständig bedeckt sind.