Einr große Portion Blumenkohl Wings liegen servierbereit in einem Imbissschälchen.

Blumenkohl Wings

Neulich rief meine Mutter an. "Jung, isst du auch genug Gemüse?", fragte sie. Ein Blick auf meinen Grill genügte für 'ne schnelle Antwort: "Jep, heute gibt's Blumenkohl Wings!" Was das sein soll? Keine Sorge, dieselbe Frage schallte mir auch durchs Smartphone. Bei diesen Wings handelt es sich um eine endgeile Fusion aus Veggie und klassischem BBQ. Statt Hühnerflügeln kommen hier panierte Blumenkohlröschen auf den Tisch.

Ich versprech dir: So oberhammergeil hast du die Dinger noch nie gegessen. Für einen kräftigen BBQ-Geschmack werden die Röschen nach dem Blanchieren zunächst mit 'nem Rub deiner Wahl mariniert. Anschließend folgt 'ne kleine Spritztour durch eine Panierstraße aus Tempurateig und Panko. Letzteres ist im Grunde gröberes Paniermehl und sorgt für den Crunch from Outer Space. Jetzt nur noch kurz in heißem Öl frittieren und durch 'ne vegane BBQ Sauce ziehen. Fertig ist ein Snack, wie er sein sollte: Außen ultra knusprig und innen weich – einfach Bombe! Fürs perfekte Finish gibt's noch eine vegane Mayo als Dip obendrauf. Beim Anblick dieses Gerichts ist nicht nur Mama stolz, dat sach' ich dir!

MEIN TIPP:

Statt als Fingerfood kannst du die veganen Chicken Wings auch easy zur Hauptspeise umwandeln. Koch dafür 'ne Portion Reis, zieh die Wings durch süß saure Sauce statt BBQ Sauce und streu am Ende frisch geschnittene Lauchzwiebelringe über die ganze Chose. Feddich sind die Asia Style Blumenkohl Wings!



Zutaten

Für 4 Personen

Für die Blumenkohl Wings

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Rub nach Wahl
  • 200 g Panko
  • 100 ml vegane BBQ Sauce
  • 2 l Pflanzenöl

Für den Tempurateig

  • 200 g Reismehl
  • 270 ml eiskaltes Wasser
  • 2 TL Maisstärke
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Knoblauchpulver

Für die vegane Mayonnaise

  • 400 ml Pflanzenöl
  • 20 g Senf
  • 30 ml Sojamilch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Zitrone
  • 10 g Misopaste

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    438
  • khdr.
    88g
  • Fett
    4g
  • Eiweiß
    10g

Zubereitung

  • 1

    Für die Blumenkohl Wings: Blumenkohl putzen, waschen und in gleichmäßig große Röschen zupfen. Wasser in einem Topf auf dem Seitenkochfeld des Grills zum Kochen bringen und kräftig salzen. Die Blumenkohlröschen darin für ca. 4 Minuten blanchieren, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

  • 2

    In einer Schüssel abkühlen lassen und mit Rub kräftig marinieren, bis alle Röschen bedeckt sind. Abgedeckt für mindestens 5 Stunden ziehen lassen.

  • 3

    Für die vegane Mayonnaise: Sojamilch, Senf, Misopaste, eine Prise Salz sowie einen Spritzer Zitronensaft in den Messbecher geben. Pürierstab in den Becher stellen, das Öl darübergießen und etwa 2 Sekunden auf höchster Stufe am Boden mixen. Pürierstab dann ganz langsam unter weiterem Mixen nach oben ziehen. Mayo mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

  • 4

    Für den Tempurateig: Eiskaltes Wasser in eine Schüssel geben. Reismehl, Maistärke und Backpulver vermischen und langsam unter Rühren zum Wasser geben, bis ein dünnflüssiger Teig entsteht. Sollte er zu dickflüssig sein, mit etwas Wasser verdünnen. Mit Paprikapulver, Kurkuma und Knoblauchpulver würzen.

  • 5

    Öl im Dutch Oven auf dem Seitenkochfeld bei hoher Hitze auf ca. 170 °C aufheizen (zur Kontrolle das BBQ-Thermometer verwenden).

  • 6

    Eine Panierstraße aus Tempurateig und Panko vorbereiten. Blumenkohl durch den Teig ziehen und danach in Panko wälzen.

  • 7

    Eine Handvoll Blumenkohlröschen mit einer Schaumkelle in den Dutch Oven geben und im heißen Fett für 1–1,5 Minuten von beiden Seiten goldbraun frittieren lassen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die noch heißen Röschen durch die BBQ Sauce ziehen und servieren.