Ein in Tranchen geschnittenes Brisket liegt servierfertig auf einem Holzbrett.

Brisket im Smoker

Heute feiern wir 'ne Premiere bei Marcels Backyard! Zum ersten Mal hol ich meinen FLINT Pelletsmoker aus dem Schuppen und mach auf dem Kollegen direkt einen DER absoluten Klassiker des BBQs: Brisket. Zusammen mit Pulled Pork und Ribs bildet die gesmokte Rinderbrust die Holy Trinity des American Barbecues. Ein geniales Stück Fleisch, das viiiel Zeit benötigt (bis zu 24 Stunden), dafür richtig juicy vom Smoker kommt und einfach den puren Beef Geschmack hat. Dazu ein ordentliches Stück Cornbread und frische rote Zwiebeln und ich bin im Grillparadies!

Ich habe unzählige Bücher gewälzt, Blogs durchforstet und YouTube-Tutorials gebingewatcht, um das (für mich) perfekte Rezept für sagenhaft saftiges Beef Brisket zu kreieren. Es ist angelehnt an das "Texas Brisket", das lediglich mit Salz & Pfeffer gewürzt und anschließend über Stunden gemsokt wird. Und keine Sorge: Im Rezept erklär ich dir haargenau jeden Schritt. Vom Parieren des Fleisches über die Herstellung der Kruste, der sogenannten "Bark", bis hin zu den verschiedenen Steps auf dem Smoker. Falls du dich noch mehr in das Thema einlesen willst, empfehle ich dir die ausführliche Anleitung zum Beef Brisket auf meinem Blog.

MEIN TIPP:

Schmeiß die abgetrennten Fleisch- und Fettstücke vom Parieren auf keinen Fall weg! Sie eignen sich mega zum Wolfen von Hackfleisch oder zur Herstellung von eignen Würsten. Ich persönlich friere mir die Stücke immer ein und hole sie dann aus dem Gefrierfach, wenn ich sie brauche.

Zutaten

Für 6 Personen
  • 6,5 kg Rinderbrust (z.B. US Creekstone Brisket Choice oder Prime)
  • feines Meersalz
  • grober schwarzer Pfeffer
  • 500 ml Apfelsaft
  • 500 ml Apfelessig

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    1379
  • khdr.
    10g
  • Fett
    44g
  • Eiweiß
    234g

Zubereitung

  • 1

    Brisket parieren. Dazu das Fett auf der Unterseite entfernen. Auf der Oberseite nur so viel wegschneiden, dass eine dünne Fettschicht übrig bleibt. Die Ecken des Fleisches so abschneiden, dass eine abgerundete Form entsteht. Brisket von allen Seiten mit Meersalz einreiben und für ca. 10 Minuten beiseitestellen. Danach die Rinderbrust mit grobem Pfeffer ebenfalls rundherum einreiben und leicht andrücken.

  • 2

    Pelletsmoker auf ca. 75 °C vorheizen.

  • 3

    Brisket in den Smoker legen und für ca. 4 Stunden räuchern. Anschließend die Temperatur auf 105 °C erhöhen und das Fleisch für weitere 4 Stunden smoken.

  • 4

    Apfelsaft und Apfelessig in eine Sprühflasche füllen und einmal kräftig durchschütteln. Wenn die Kruste nach den ersten 8 Stunden teilweise zu trocken ist, die betroffenen Stellen einsprühen. Zusätzlich die Temperatur auf 120 °C erhöhen.

  • 5

    Integrierte Messfühler zwischen Flat und Point einstechen (das sind die beiden Muskeln der Rinderbrust). Brisket für ca. 2 Stunden räuchern. In regelmäßigen Abständen (alle 45 bis 60 Minuten) die Kerntemperatur überprüfen und gegebenenfalls die Kruste einsprühen. Liegt die Kerntemperatur zwischen 75 und 80 °C, Brisket herausnehmen und fest in Butcher Paper einpacken.

  • 6

    Das eingepackte Brisket zurück in den Smoker legen und für ca. 2 Stunden bei 120 °C weitersmoken. Messfühler zwischen Flat und Point einstechen und die Kerntemperatur alle 30 bis 45 Minuten überprüfen.

  • 7

    Sobald die Kerntemperatur 90 °C beträgt, Brisket aus dem Smoker nehmen und eingepackt bei Zimmertemperatur für 1 Stunde zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen. Temperatur des Smokers auf ca. 75 °C stellen.

  • 8

    Brisket nach der Abkühlphase zum Warmhalten eingepackt für ca. 4 bis 5 Stunden in den Smoker legen.

  • 9

    Brisket nach Ende der Garphase auspacken und mit einem großen Messer anschneiden. Dazu Flat und Point voneinander trennen und die beiden Stücken in fingerdicke Scheiben schneiden.