Carne Asada mit Cowboybutter aufgeschnitten in Fajita-Pfanne auf Holzbrett serviert

Carne Asada mit Cowboy-Butter

Atención amigo, jetzt wird’s heiß am Grill! Mit würzigem Carne Asada bringst du nämlich feinste Tex-Mex-Aromen direkt auf den Tisch. Und zwar als rauchig-frisch mariniertes Entrecôte, das du in deiner Fajita-Pfanne aus Gusseisen so richtig schön kross sizzlest und anschließend in Streifen zum Wegsnacken aufschneidest.

Dazu? Gibt’s eine spicy Cowboy-Butter zum Stippen, die jeden Gaucho aus dem Sattel hauen würde! Vergiss Kräuterbutter – diese buttrig-dekadente Mische mit frischen Kräutern, Senf, Meerrettich und 'ner ordentlichen Ladung Knoblauch und Cayenne wird ab sofort dein BBQ Dip zu Steak, Chicken oder Seafood! Und macht auf dem Steak in der Pfanne serviert bei deinen Gästen mächtig was her! Das nächste original Asado-Grillfest kann steigen!

MEIN TIPP:

Bei einem größeren Cut wie Entrecôte gibt es bei der Zubereitung ein, zwei Hacks. Gönn dem guten Stück nach dem Anbraten definitiv noch ein wenig Zeit – entweder auf dem Warmhalterost in der indirekten Hitze oder im Backofen bei 120 °C.

Dadurch haben die Fasern nicht nur Zeit, sich zu entspannen und die Fleischsäfte gleichmäßig zu verteilen – du hast auch die optimale Kontrolle über die Kerntemperatur. Stich einfach an der dicksten Stelle ein BBQ-Thermometer ein und lass das Fleisch auf deine Wunschtemperatur ziehen. Magst du es medium, solltest du etwa 56 °C anpeilen!

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Steaks

  • 2 Entrecôte-Steaks (à ca. 450 g)
  • 1 Bund Koriander
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Orange
  • 1 Limette
  •  (geräuchertes) Chilipulver
  • 1 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Worcester-Sauce
  •  Salz, Pfeffer

Für die Cowboy-Butter

  • 250 g Butter
  • 1 Schalotte
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Meerrettich
  • 6 Stiele Petersilie
  • 4 Stiele Schnittlauch
  • 4 Stiele Thymian
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Cayenne
  • 2 TL Meersalz
  • 1/2 TL grober Pfeffer

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    470
  • khdr.
    4g
  • Fett
    18g
  • Eiweiß
    68g

Zubereitung

  • 1

    Für die Steaks: Koriander waschen und trocken schütteln. 1/3 beiseitelegen, restlichen Koriander samt Stielen grob hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls grob hacken. Orange schälen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Limette heiß abwaschen, 1/3 abschneiden und 3 EL Saft daraus auspressen, den Rest beiseitelegen.

  • 2

    Koriander, Knoblauch, Orange, 2 EL Limettensaft, Chilipulver, Kreuzkümmel, Tomatenmark, Öl und Worcester-Sauce fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, restlichem Limettensaft und Chilipulver abschmecken. Fleisch trocken tupfen, mit Marinade in einen Gefrierbeutel geben und 3-4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  • 3

    Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, ca. 1 Std. Zimmertemperatur annehmen lassen und aus dem Beutel nehmen.

  • 4

    Währenddessen für die Cowboy-Butter: Schalotte und Knoblauch schälen, Kräuter waschen und trocken schütteln. Alles sehr fein hacken. Butter in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Hitze auf dem Seitenkochfeld zerlassen, dabei nicht zu heiß werden lassen. Meerrettich, Zitronensaft, Senf, Cayenne und Paprika unterrühren. Butter-Mischung kurz abkühlen lassen, Kräuter, Knoblauch und Schalotte unterrühren und Mischung in die Dip-Schale füllen.

  • 5

    Fajita Pfanne bei starker Hitze auf dem Seitenkochfeld vorheizen und Steaks in der Pfanne von beiden Seiten ca. 3 Minuten scharf anbraten.

  • 6

    Steaks aus der Pfanne nehmen und 3 Minuten ruhen lassen. Fleisch Streifen schneiden und zusammen mit etwas Cowboy-Butter zurück in die Pfanne geben. Auf dem Akazienholzbrett mit restlicher Butter servieren.