Dutch Baby in der Gusspfanne auf dem Gasgrill getoppt mit Spiegeleiern und Bacon

Dutch Baby mit Bacon und Spiegelei

Pancakes zum Frühstück sind was für feinfühlige Pfannenkünstler. Wahre Griller springen nur für ein echtes Dutch Baby vom Rost aus den Federn! Mit 'nem herzhaften Topping macht der XXL-Pfannkuchen aus der Gusspfanne jedem Breakfast Burger echte Konkurrenz!

Ein simpler Pfannkuchenteig mit 'ner Extraportion Ei und 'ne glühend heiße Pfanne im geschlossenen Grill sind das ganze Geheimnis dieses Deluxe Pancakes, der jeden Frühstücksfanatiker schwach macht. Fluffig fertig gebacken kannst du ihn pur futtern oder mit allem toppen, was du in die Finger bekommst. Meine Favourites sind glasklar krosser Bacon und Spiegelei – sunny side up! Bake me Baby one more time!

MEINE TIPPS:

  1. Achte darauf, dass deine Pfanne einen hohen Rand und etwa die angegeben Maße hat oder passe die Teigmenge entsprechend an, damit dein Pfannkuchen gut hochbacken kann.
  2. Stell sicher, dass deine Pfanne überall (auch am Rand) gut eingefettet und ordentlich heiß ist, damit dein Dutch Baby soufflieren kann – also nach dem Einfetten nochmal Deckel zu und auf Temperatur bringen, bevor du den Teig einfüllst.
  3. Du weißt nicht, wann dein Dutch Baby fertig gebacken ist, weil du den Deckel geschlossen halten sollst? Wirf hin und wieder 'nen Blick durch die Lüftungsschlitze an der Rückwand und den Seiten deines Gasgrills – da hast du freie Sicht ins Innere und machst große Augen, wenn dein fluffiges Baby gegen Ende der Backzeit fast bis an den Deckel backt! Also hab etwas Geduld. Halte auch die Grilltemperatur im Blick, die sollte möglichst konstant zwischen 215 und 220 °C liegen.
  4. Wenn dein Dutch Baby fertig ist, geht ihm schnell die Luft aus. Sobald du den Deckel öffnest und die Hitze entweicht fällt es – wie ein Soufflé – schnell zusammen. Also leg dir alle Toppings parat und lass deine Mitgriller für den „Wow-Effekt“ beim Öffnen des Deckels dabei sein! Dann erntest du auch verdiente „Aaahhhs“ und „Ooohhs“.

Zutaten

Für 2 Personen

Für den Teig

  • 3 Eier (L) oder 4 Eier (M)
  • 100 g Mehl (Type 405)
  • 180 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 25 g Butterschmalz für die Pfanne

Für das Topping

  • 4 Scheiben Bacon
  • 2 Eier
  • 4 Zweige Schnittlauch
  • 4 Zweige Petersilie
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Frühlingszwiebel

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    679
  • khdr.
    43g
  • Fett
    43g
  • Eiweiß
    29g

Zubereitung

  • 1

    Gasgrill auf 220 °C indirekte Hitze vorbereiten. Gusspfanne mittig auf den Grill stellen und bei geschlossenem Deckel mit vorheizen.

  • 2

    Für den Teig: Eier in einer Schüssel verquirlen. Mehl mit Zucker und Salz mischen. Zusammen mit der Milch nach und nach in kleinen Portionen zugeben und alles zu einem glatten, leicht dickflüssigen Teig verrühren.

  • 3

    Butterschmalz in die heiße Gusspfanne hineingeben und so verteilen, dass auch die Ränder der Pfanne gut eingefettet sind, bei Bedarf Pinsel oder Küchenpapier zur Hilfe nehmen. Deckel erneut schließen und Grill samt Pfanne auf Temperatur bringen.

  • 4

    Grilldeckel öffnen, Teig mittig in die heiße, gefettete Pfanne geben. Deckel sofort wieder schließen und 15-20 Minuten backen, bis der Teig fluffig hoch backt und die Ränder beginnen zu bräunen. Deckel dabei möglichst geschlossen halten.

  • 5

    Für das Topping: Währenddessen Bacon in eine zweite Pfanne legen, auf dem Seitenkochfeld erhitzen und knusprig auslassen. Eier aufschlagen und in derselben Pfanne zu Spiegeleiern braten.

  • 6

    Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln. Thymian und Petersilie von den Stielen zupfen, zusammen mit Schnittlauch fein hacken und mischen. Parmesan mit den Kräutern mischen.

  • 7

    Fertiges Dutch Baby vom Grill nehmen und in der Pfanne mit Bacon, Spiegeleiern und Frühlingszwiebeln toppen.