Falafel Burger mit Cole Slaw und Hummus

Falafel Burger

Vegane Burger sind ja so eine Welt für sich. Welches Patty ist das beste, was passt dazu und wie kriege ich es hin, dass das Ding so richtig Wumms hat? Keine Sorge, verrate ich dir: Der Star dieses Burgers allein bringt schon so viel Geschmack mit, dass der Rest sich quasi wie von selbst fügt. Die Rede ist von 'nem hammermäßig geilen Falafel-Patty. Falafel kommen aus der Levante-Küche, also aus dem Nahen Osten. In Israel sind sie das Nationalgericht. Und das zu Recht. Mit Kichererbsen, 'ner Menge Petersilie, Chili, Zwiebel, Knoblauch, Koriander und weiteren derbe guten Zutaten und Gewürzen haste mit diesen Geschmacks-Bomben alles, was dein Gaumen begehrt.

Um dann damit den ultimativen veganen Burger zu bauen, braucht es nicht mehr viel: 'nen frischen Joghurt-Dip, knackigen Cole Slaw, ein paar Champignons und noch würzigen Hummus denn der passt perfekt zu Falafel! Mit diesem Rezept bist du der King der veganen Burger-Bauer.

MEIN TIPP:

Willste aus deinem Falafel Burger ein Multi-(Kulti-)Talent machen? Dann ersetze die Burger Buns durch knusprige Ciabatta Buns. Passt auch super, ist ebenfalls vegan und macht geschmacklich echt was her!

Zutaten

Für 2 Personen

Für den Burger

  • 2 vegane Burger Buns
  • 2 Portionen Hummus
  • 1 Tomate
  • 2 Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Bund Koriander
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 TL Salzflocken

Für die Falafel-Patties

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Kreuzkümmel
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • Salz, Pfeffer

Für den Cole Slaw

  • 1/8 Weißkohl
  • 1/8 Rotkohl
  • 1 Karotte
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1/4 Bund Petersilie
  •  2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Salz
  • 2 EL Zucker

Für den Joghurt-Dip

  • 100 g veganer Sojajoghurt, natur
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    1166
  • khdr.
    129g
  • Fett
    46g
  • Eiweiß
    40g

Zubereitung

  • 1

    Für den Joghurt-Dip: Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Saft der Limette auspressen. Minze und Limettensaft mit Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.

  • 2

    Für den Cole Slaw: Rot- und Weißkohl waschen, Strunk entfernen und in ca. 0,2 cm dünne Streifen schneiden. Karotte schälen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schälen. Zwiebel schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Rot- und Weißkohl, Karotte, Zwiebel und Petersilie vermengen. Olivenöl, Weißweinessig, Salz und Zucker zugeben und alles gut vermengen. Kalt stellen.

  • 3

    Für die Falafel-Patties: Knoblauch und Zwiebel schälen und grob hacken. Chili waschen, entkernen und grob hacken. Koriander und Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen. Zitrone waschen. Schale abreiben und Saft auspressen. Kichererbsen in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen, bis es klar durchläuft und gut abtropfen lassen. Alle Zutaten mit Kichererbsenmehl, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und auf höchster Stufe ca. 1 Minute mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Daraus 2 gleichgroße Patties formen.

  • 4

    Für den Burger: Champignons waschen und in ca. 0,3 cm dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und in ca. 0,3 cm dicke Ringe schneiden. Tomate waschen und in ca. 0,3 cm dicke Scheiben schneiden.

  • 5

    Den Gasgrill auf mittlere direkte Hitze vorbereiten. Die Gusspfanne in die direkte Zone des Gasgrills stellen.

  • 6

    1 EL Öl in die Gusspfanne geben und die Champignons ca. 2 Minuten anbraten, bis sie leicht braun werden. Knoblauch zugeben, mit den Champignons vermengen und 2 weitere Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

  • 7

    Restliches Öl in die Gusspfanne geben und ca. 3 Minuten erhitzen. Die Falafel-Patties in das Öl geben und von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten, bis sie goldbraun sind.

  • 8

    Buns aufschneiden, Schnittflächen mit etwas Öl aus der Gusspfanne bestreichen. Mit der Schnittfläche nach unten ca. 30 Sekunden auf dem Grillrost anrösten.

  • 9

    Untere Bun-Hälfte mit Joghurt-Dip bestreichen. Zwiebelringe und Champignons darauf verteilen. Mit Patty, Cole Slaw, Koriander und Tomate belegen. Obere Bun-Hälfte mit Hummus bestreichen und auf den Burger setzen.