Gegrilltes Kabeljaufilet und Pak Choi liegen auf dem Burnhard Warmhalterost

Gegrillter Kabeljau mit Miso und Pak Choi

Als Vollblut-Griller ist son saftiger Fisch von den Rosten ab und zu garantiert nix Neues für dich. Aber wie wär's, wenn du deinen Theken-Fang das nächste Mal zur Abwechslung mal japanisch pimpst und dir butterzarten Kabeljau mit Miso und geröstetem Pak Choi gönnst? Die fermentierte Sojabohnen-Reis-Paste ist nämlich der Endboss, wenn's um Umami und Flavour geht.

Wenn du den Kabeljau schon einen Tag vorher in der Marinade aus Miso, Mirin, Sake und Zucker parkst, kann der Geschmack so richtig in den Fisch einziehen! Die Kombination von der salzigen Misopaste und der Süße von Zucker und Mirin (ein süßer Reiswein, der zum Kochen verwendet wird) ist der absolute Bringer und sorgt dafür, dass dein gegrillter Kabeljau die reinste Aromabombe wird. Und dazu? Braucht's echt nicht viel – der Fisch ist schließlich der Star aufm Teller! Ein bisschen gegrillter Pak Choi, dazu vielleicht ein Schälchen Reis… feddich!

MEIN TIPP:

Du willst das Rezept während der kalten Jahreszeit zubereiten? Dann halt an der Fischtheke unbedingt Ausschau nach Skrei. Gemeint ist damit der norwegische Winterkabeljau, der nochmal ein Tacken festfleischiger, aromatischer und magerer ist als der handelsübliche Kabeljau. Liegt daran, dass der Skrei (heißt übersetzt soviel wie „Wanderer“) im Winter ewig weit durch den frostigen Atlantik bis zu den Lofoten schwimmt und zum Fangzeitpunkt entsprechend in Top-Form ist. Geangelt werden darf er übrigens nur mit Lang- und Handleinen!

Zutaten

Für 4 Personen

Für den gegrillten Kabeljau

  • 600 g Kabeljaufilet

Für die Marinade

  • 60 ml Sake
  • 60 ml Mirin
  • 4 EL weiße Misopaste
  • 3 EL Zucker

Für den Pak Choi

  • 2 Köpfe Pak Choi
  • 4 EL Öl
  • Salz, Pfeffer

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    271
  • khdr.
    4g
  • Fett
    12g
  • Eiweiß
    32g

Zubereitung

  • 1

    Für die Marinade: Einen Tag vorher alle Zutaten verrühren. Kabeljau und Marinade in einen Gefrierbeutel füllen. Luft rausdrücken und einen Tag lang im Kühlschrank marinieren lassen.

  • 2

    Kabeljau aus dem Gefrierbeutel nehmen und überschüssige Marinade entfernen. Pak Choi waschen, trocken schütteln und längs in Viertel schneiden. Schnittflächen mit Öl bestreichen und salzen.

  • 3

    Gasgrill auf mittlere direkte Hitze vorbereiten.

  • 4

    Pak Choi auf den Schnittseiten scharf angrillen. Anschließend auf dem Warmhalterost nachziehen lassen.

  • 5

    Hitze reduzieren. Kabeljau von beiden Seiten in der direkten Zone angrillen, bis Grillstreifen erkennbar sind.

  • 6

    Kabeljau auf den Pak Choi in die indirekte Hitze legen und weitere 5 Minuten garziehen lassen.