Glasierte Lachswürfel werden auf Holzbrett serviert

Karamellisierter Lachs

Warum richtig gute Griller am Tisch meistens garkeinen Hunger mehr haben? Ist doch klar: Weil Goodies wie diese hammerleckeren karamellisierten Lachs Bites schon direkt an Smoker und Grill weggesnackt werden! Das Lachsfilet wird im Pelletsmoker nämlich nicht nur auf die perfekte Kerntemperatur von 60 °C gezogen, sondern kriegt auch ’ne süß-pikante Karamellschicht, mit der es dem Namen Candy Salmon echt alle Ehre macht! Außen knackig, innen butterzart, saftig und mit ’nem Haps weg – kein Wunder, dass die kleinen Protein-Bonbons es meistens nicht an den Tisch schaffen!

Bevor der Lachs in FLINT absmoken darf, parkst du ihn aber erstmal in einer Zucker-Salz-Mische, um dem Fisch durchs Beizen überschüssige Flüssigkeit zu entziehen, die Textur kompakter und den Geschmack intensiver zu machen. Das in den Lachs eingezogene Salz sorgt in Kombination mit der Glasur aus Butter (immer gut!), Ahornsirup und Teriyakisauce dann für das derbe leckere Finish und den Suchtfaktor!

MEIN TIPP:

Falls du dich ausnahmsweise doch mal beherrrschen konntest (oder einfach gleich die doppelte Portion vorbereitet hast), macht der Candy Salmon sich hammergeil auf einem knackigen Blattsalat mit asiatischem Dressing. Oder als Basis für ’nen Pulled Lachs Burger mit Fenchel-Dill-Salat!


Zutaten

Für 6 Personen

Für den Lachs

  • 800 g Lachsfilet
  • 2 TL Rub
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 g grobes Meersalz
  • 200 g Pökelsalz
  • 200 g Zucker

Für die Glaze  

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Ahornsirup
  • 50 g Teriyakisauce

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    475
  • khdr.
    30g
  • Fett
    27g
  • Eiweiß
    26g

Zubereitung

  • 1

    Für den Lachs: Fischfilet auf eventuelle Gräten kontrollieren und ggf. entfernen. Filet in 16 gleich große Würfel schneiden.

  • 2

    Bio-Zitrone heiß abspülen und reiben. Meersalz, Pökelsalz, Zucker, Rub und Zitronenabrieb vermischen. Lachs rundum mit der Beize einreiben und abgedeckt 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  • 3

    Lachs aus dem Kühlschrank nehmen und die Beize unter kaltem Wasser vorsichtig abgewaschen. Lachs trocken tupfen und unabgedeckt für 2 Stunden im Kühlschrank trocknen lassen.

  • 4

    Pelletsmoker auf 110 °C indirekte Hitze vorbereiten.

  • 5

    Für die Glaze: Alle Zutaten im Topf verrühren und bei niedriger Hitze aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen und beiseite stellen.

  • 6

    Lachs in den Pelletsmoker geben bei 110 °C etwa 50-60 Minuten bis zu einer Kerntemperatur von 60 °C smoken.

  • 7

    Die Lachswürfel alle 15 Minuten mit der Glaze bepinseln.

  • 8

    Sobald der Lachs die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, aus dem Smoker nehmen und zum Auskühlen auf ein Gitterrost legen und ein letztes Mal mit der Glaze „lackieren“.