2 fertige Hot Dogs werden serviert, während im Hintergrund ein dritter belegt wird

Klassischer Hot Dog

Ob nach dem Einkauf im großen blauen Möbelhaus oder am Wochenende, wenn's einfach mal schnell gehen soll: Son klassischer Hot Dog geht einfach immer, findste nicht? Das Würstchen im fluffigen Brot schmeckt jedem und ist super fix zusammengebaut.

Nicht mehr ganz so fix in der Vorbereitung, aber umso geiler wird's, wenn du die meisten Zutaten selbst machst: Senf, Ketchup und Buns gibt's in unserem Magazin zum easy nachmachen. Und Zwiebeln frittieren geht auch ganz schnell. Na gut, die Gürkchen kommen trotzdem ausm Glas. Aber schon bei dem Gedanken an den Geruch dieser Kombi läuft mir persönlich das Wasser im Mund zusammen. Dir auch? Dann mal ran an den heißen Hund.

MEIN TIPP:

Du hast Bock auf Hot Dogs, aber willst mal was spezielleres testen? Gar kein Ding! Wie wäre es mit Geflügel-Dogs oder 'nem würzigen Chili-Dog? Oder du pimpst deinen Dog einfach mit einem dicken Schlag Chili Cheese Sauce!?

Zutaten

Für 2 Personen

Für die Hot Dogs

Für die Röstzwiebeln

  • 1 L Öl zum Frittieren
  • 1 Zwiebel
  • Salz

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    637
  • khdr.
    61g
  • Fett
    32g
  • Eiweiß
    24g

Zubereitung

  • 1

    Für die Röstzwiebeln: Zwiebel schälen, halbieren und dünne Streifen schneiden.

  • 2

    Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin frittieren. Anschließend salzen.

  • 3

    Gasgrill auf mittlere direkte und indirekte Hitze vorbereiten.

  • 4

    Für die Hot Dogs: Hot Dog Buns aufschneiden, buttern und in die direkte Zone des Gasgrills legen. Ca. 1 Minute anrösten.

  • 5

    Wiener Würstchen in der indirekten Zone ca. 7 Minuten aufheizen.

  • 6

    Würstchen ins Brötchen legen, mit Senf, Ketchup, Gurken und Röstzwiebeln belegen und sofort servieren.