Lachsburger im Backteig mit Pak Choi wird auf Brett serviert

Lachsburger Asia-Style

Burger mit Fleisch-Patty? Kann jeder! Darum hau ich heute mal 'nen schnieken Lachsburger raus! Aber statt Fischfrikadelle wie bei unserem Fischburger gibt’s diese Stapelware im Asia-Style!

Tomate und Salat bleiben auf dem Feld, dafür schnapp ich mir Fenchel und Ingwer und mariniere beides für einen freshen Salat. Dann noch Pak Choi, der zum Angrillen kurz auf der Wendeplatte landet und 'n ordentlicher Klecks spicy Kimchi-Mayo für den Wumms zwischen den Dinkel Buns. Fehlt eigentlich nur noch der Lachs. Der landet als saftiges Filet erst im selbstgemachten Backteig und wird dann im Dutch Oven frittiert. Dann noch alles mit Gurke und Koriander stapeln – feddich ist mein Asia-Lachsburger! Der stellt jeden labbrigen Cheeseburger in den Schatten.

MEIN TIPP:

Das Geheimnis, damit dein Backteig beim Frittieren schön knusprig wird: kalter Wodka! Der verdampft bei Kontakt mit dem heißen Öl besonders schnell (es bleibt also auch kein Alkohol zurück!) und hinterlässt eine poröse Struktur in der Teighülle – die sorgt für den Extra-Crunch!

Zutaten

Für 4 Personen

Für den Lachs

  • 800 g Lachsfilet
  • 1,5 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • 200 g Mehl
  • 200 g Speisestärke
  • 200 g Wasser
  • 200 ml Wodka
  • 1 Prise Salz

Für die Mayo

Für den Fenchel-Salat

  • 100 g Fenchel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Für die Burger

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    803
  • khdr.
    14g
  • Fett
    60g
  • Eiweiß
    50g

Zubereitung

  • 1

    Für den Fenchel-Salat: Fenchel putzen und fein hobeln. Ingwer schälen und fein reiben. Saft der Limette auspressen. Alles zusammen mit Öl und Zucker in einer Schüssel vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

  • 2

    Für die Mayonnaise: Kimchi fein hacken, mit Mayonnaise in einen hohen Mixbehälter geben und mit dem Pürierstab mixen.

  • 3

    Für die Burger: Gasgrill mit Wendeplatte auf direkter Hitze vorheizen. Pak Choi waschen, vierteln und mit Pflanzenöl auf der Wendeplatte angrillen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Buns halbieren und Schnittseiten auf der Wendeplatte kurz anrösten. Gurke waschen und der Länge nach (mit einem Sparschäler) zu dünnen Streifen verarbeiten.

  • 4

    Für den Lachs: Lachsfilet waschen und gründlich trocken tupfen. Falls vorhanden Fischhaut entfernen und Lachs in 2 Finger dicke Tranchen schneiden.

  • 5

    Öl im Dutch Ofen auf dem Seitenkochfeld auf ca. 170 °C erhitzen. Mehl, Speisestärke, Wasser und Wodka in einer Schüssel zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Lachsstücke leicht mehlieren, einzeln in den Teig tunken und sofort im heißen Fett goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • 6

    Bunhälften auf den Schnittseiten großzügig mit Kimchi-Mayo bestreichen, Unterseiten mit Fenchel, Pak Choi, Lachs und Gurke belegen. Mit Koriander garnieren und mit oberen Bunhälften toppen.