Linsenburger mit Zwiebel und Saat in Burgerpapier auf der Hand

Linsenburger

Alles wird aus Hack gemacht?! Nicht dieser Linsenburger! Mit den ultimativ würzigen Bratlingen aus roten Linsen machst du bei der nächsten BBQ-Action auch deine vegetarischen Grillbuddies zu Hochstaplern. Und eins sag ich dir: Beim Anblick der saftigen Stapelware können sich auch die Hack-tivisten unter den Burgerliebhabern neidische Blicke auf die knalligen Veggie-Patties nicht verkneifen. Die Dinger gehen weg wie warme Semmeln und landen schneller zwischen den weichen Burger Buns, als du „Hackepeter“ sagen kannst!

Dein vegetarischer Burgerbelag ist nicht nur optisch ein kolossaler Knaller, die Linsenbratlinge sind auch mindestens genauso saftig, wie klassische Burger Patties. Glaubste nich? Dann nimm nen ordentlichen Bissen. Die würzige Harissa-Mayo kommt mit nem spicy Punch um die Ecke und lässt garantiert auch skeptische Geschmacksknospen vor Freude dancen.

MEIN TIPP:

Am besten lassen sich deine vegetarischen Patties formen, wenn du deine Hände leicht befeuchtest. Dazu einfach ne Schüssel Wasser parat stellen und nach jedem geformten Bratling die Finger kurz eintunken. Dann heißt es nur noch: Füllung zu gleichmäßigen Kugeln formen und mit etwas Fingerspitzengefühl in Form bringen. Für die richtige Größe orientierste dich am besten an der Größe deiner Buns.

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Linsen Patties

  • 50 g Couscous (instant)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 100 g rote Linsen
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 große Möhre
  • 3 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Leinsamen
  • 4 Zweige Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten

Für die Burger

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    382
  • khdr.
    39g
  • Fett
    18g
  • Eiweiß
    13g

Zubereitung

  • 1

    Für die Linsen Patties: Couscous in eine Schüssel geben und mit Paprikapulver, Kreuzkümmel und Kurkuma vermengen. Gleiche Menge Wasser aufkochen, über den Couscous gießen, kurz verrühren, abdecken und 10 Minuten quellen lassen.

  • 2

    Linsen waschen und mit Gemüsebrühe in einem Topf auf dem Seitenkochfeld ca. 15 Minuten garen und abgießen.

  • 3

    Möhre schälen und grob raspeln, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Petersilie und getrocknete Tomaten fein hacken. Zusammen mit Linsen, Couscous und restlichen Zutaten in einen Mixbehälter geben und zu einer kompakten Masse mixen. Mit den Händen zu gleichmäßigen Patties formen.

  • 4

    Gasgrill auf 180 °C indirekte Hitze aufheizen. Wendeplatte über einen der eingeschalteten Brenner mit niedriger Hitze legen und mit heiß werden lassen. Patties rundherum mit etwas Rapsöl einreiben und auf der Wendeplatte von beiden Seiten 3–4 Minuten knusprig grillen.

  • 5

    Für den Burger: Buns halbieren und mit den Schnittflächen nach unten auf der Wendeplatte kurz anrösten. Mayonnaise mit Harissa verrühren. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden, Salat waschen.

  • 6

    Bunhälften auf den Schnittflächen mit Hasissa-Mayo bestreichen, untere Hälften mit je einem Salatblatt und Patty belegen, Zwiebelringe darauflegen und mit oberer Bun-Hälfte toppen.