Maine Lobster Roll

Maine Lobster Roll

Jeder sollte sich ab und zu mal was richtig Exklusives gönnen. Und dafür eignet sich die Maine Lobster Roll mehr als gut. Dir steht nicht nur ein geiles Geschmackserlebnis bevor – auch die Zubereitung ist schon ein Event für sich. Man hält ja nicht jeden Tag einen Hummer- oder Langustenschwanz in der Hand, oder? Das butterzarte Fleisch des Krustentieres wird mit selbstgemachter Cider-Mayo, roten Zwiebeln, Cornichons und Sellerie zwischen gerösteten Hot Dog Buns serviert und befördert deine Standard-Grillparty zu einem (ab)gehobenen Luxus-BBQ.

Lobster Rolls gehören vor allem an weiten Teilen der Atlantikküste der USA zum kulinarischen Alltag, da das Vorkommen von Hummer und Languste da natürlich wesentlich höher ist als im Tümpel bei dir um die Ecke. Die Rolls zählen dort quasi zum Fast-Food-Alltag. Klar, hier in Deutschland sieht das anders aus. Du wirst wohl nicht drumherum kommen, Hummer- oder Langustenschwänze zu bestellen. Aber vertrau mir, wenn der Duft des buttrigen Fleisches vom Grill erstmal in deiner Nase angekommen ist, ist jede Mühe vergessen.

MEIN TIPP:

Nichts geht über die richtige Qualität – vor allem bei Meeresfrüchten. Nimm dir also die Zeit, zu einem richtigen Fischhändler zu gehen und ihm auf den Zahn zu fühlen, woher er welche Produkte bezieht. Alternativ findest du mittlerweile auch diverse Online-Händler, die dir Premium-Seafood (teilweise auch klimafreundlich) direkt vor die Haustür liefern.

Zutaten

Für 2 Personen
  • 2 Hot Dog Brötchen
  • 1 Hummer- oder Langustenschwanz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Portionen Gewürzgurken
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 80 ml Rapsöl
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Apple Cider
  • 1/4 Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Equipment

Zubereitung

  • 1
    Zwiebel schälen und zusammen mit Sellerie und Gewürzgurken in sehr feine Würfel schneiden. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  • 2
    Ei trennen und Eigelb zusammen mit Senf, 1 Prise Salz und Saft der Zitrone in ein hohes Gefäß füllen. Masse mit dem Pürierstab mixen und Öl langsam in einem dünnen Strahl dazugeben, bis eine stabile Mayonnaise entstanden ist. Apple Cider hinzugeben und nochmals kurz vermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3
    Zwiebel, Sellerie, Gewürzgurken und Schnittlauch mit der Mayonnaise vermengen und kalt stellen.
  • 4
    Plancha in den Grill einlegen und auf 200 °C direkte Hitze aufheizen lassen.
  • 5
    Mit einer Schere Oberseite des Panzers längs bis zum Ende aufschneiden, Schwanzfleisch vorsichtig aus der Schale lösen. In einer Schüssel mit einem Schuss Rapsöl vermengen.
  • 6
    Lobster auf der heißen Plancha ca. 8 Minuten von allen Seiten kross angrillen. Die Kerntemperatur sollte 56 °C betragen. Hälfte der Butter dazu geben und Lobster kurz darin schwenken. Vom Grill nehmen, in walnussgroße Stücke schneiden und mit der Mayo-Mischung verrühren.
  • 7
    Restliche Butter auf der Plancha schmelzen lassen. Buns oben der Länge nach zu 2/3 aufschneiden und auf dem Grill von allen Seiten kurz angrillen. Innenseiten mit Hilfe eines Backpinsels mit Butter bestreichen. Lobster-Mayo-Mischung in die Buns geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.