Naan Brot wird mit Kräuterbutter bestrichen

Naan Brot vom Pizzastein

Würzige Currys, ultra smoothe Dals… und dazu 'ne Schnitte Brot? Auf jeden – wenn du dir dazu dieses indische Naan gönnst. Die fluffigen Dinger sind nicht nur ultra lecker, sie sind auch der Hammer zu würzigen indischen Gerichten wie Chicken Korma. Und weil die Inder wissen, was gut ist, haben sie mit dem Naan mal eben essbares Brotbesteck erfunden. Spicy Saucen und Currys lassen sich mit so 'nem Brot nämlich easy mit der Hand essen, denn mit den Fladen kannst du deinen Teller bequem auslöffeln.

Beim Backen musst du's übrigens nicht so eng sehen: Eigentlich wird das Naan an die Wände eines traditionellen Lehmofens geklatscht und kriegt so den ultimativen Feuerboost. Das Ganze klappt aber auch astrein auf deinem Gasgrill, den du mit Vollgas und Pizzastein so zu 'nem Tandoor-Ofen umfunktionierst. Einfach Pizzastein rein, Fladen formen und ab dafür!

MEIN TIPP:

Bei Naan-wich klingelt bei dir so gar nix? Dann wird's höchste Zeit! Röste dein Naan einfach fix auf der Wendeplatte oder in der Pfanne an und füll es mit allem, was dein BBQ oder der Kühlschrank hergeben. Zum Beispiel mit ultra saftigen, spicy Hähnchenspießen. Bisschen Salat, Joghurtdip oder selbstgemachte Currysauce dazu und schon haste indisches Streetfood vom Feinsten!

Zutaten

Für 4 Personen

Für das Naan Brot

  • 350 g Mehl
  • 120 ml Wasser
  • 60 ml Ghee
  • 150 g Joghurt
  • 5 g Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Stiele Koriander
  • 2 Stiele Petersilie

Für die Knoblauchbutter

  • 100 g Butter
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    641
  • khdr.
    63g
  • Fett
    37g
  • Eiweiß
    10g

Zubereitung

  • 1

    Für das Naan Brot: Salz im Wasser auflösen. 100 g Mehl zugeben und verrühren. Hefe darin auflösen und mit den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

  • 2

    Abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

  • 3

    Pizzastein oder Backblech in Gasgrill oder Ofen vorheizen. Beim Backen im Gasgrill Pizzastein oder Blech auf feuerfeste Erhöhung in die indirekte Hitze stellen.

  • 4

    Gasgrill auf hohe indirekte Hitze oder Backofen auf 250 °C Umluft vorbereiten und Pizzastein 20-30 Minuten aufheizen.

  • 5

    Für die Knoblauchbutter: Knoblauch schälen und fein hacken. Butter in einem kleinen Topf auf dem Seitenkochfeld bei niedriger Hitze schmelzen und Knoblauch 5 Minuten darin ziehen lassen. Vom Seitenkochfeld nehmen und mit Chili und Salz abschmecken. Beiseitestellen.

  • 6

    Teig in 8 gleich große Stücke teilen, rund schleifen. Dazu die Teigkugel locker zwischen der hohlen Hand und Arbeitsfläche gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis der Teig eine glatte Oberfläche gebildet hat. Teiglinge dünn ausrollen.

  • 7

    Auf den Pizzastein oder das Backblech geben und 3-4 Minuten backen, bis der Teig Blasen wirft und aufgeht. Umdrehen und weitere 2 Minuten zu Ende backen.

  • 8

    Mit zerlassener Knoblauchbutter bestreichen und bis zum Servieren mit einem Küchentuch abdecken. Mit Kräutern bestreut servieren.