Der aufgeschnittene Rote Bete Lachs liegt servierbereit auf dem Tisch. Daneben das Erbsenpüree sowie das scharfe Popcorn.

Rote Bete Lachs

Wenn du schon immer mal Farbe in dein BBQ bringen wolltest, dann ist heute der Tag der Tage, mein Freund! Denn der Rote Bete Lachs wird definitiv herausstechen. Liegt natürlich an der Roten Bete in der Beize, die deinen Lachs über Nacht in ein sattes Knallrosa färbt. Das ist schon cool, doch warte mal ab, wie genial der Fisch später in Kombination mit dem süß-erdigen Geschmack der roten Knolle und dem Raucharoma vom Smoken auf dem Pelletsmoker schmeckt. Der Oberhammer!

Aber halt, da kommt noch einiges mehr: Zum rosa Lachs gibt's noch ein giftgrünes Erbsenpüree! Das ist nicht nur optisch der Oberkracher, sondern das Püree sorgt mit seiner sämigen Textur gleichzeitig für 'nen abgefahrenen Kontrast zum festen Lachs auf deiner Zunge – inklusive Frischekick! Denn in die grüne Chose werden noch zerstoßene Pfefferminzpastillen eingerührt. Klingt komisch, ist aber ein genialer Twist für deine Geschmacksknospen. Und damit's im Mund auch noch ordentlich knuspert, wird der Lachs beim Servieren mit scharfem Popcorn getoppt! Das Ergebnis ist ein Teller, der locker in jedem Sterne-Restaurant serviert werden könnte. Also gönn dir ruhig mal 'n bisschen Farbe. Es lohnt sich!

MEIN TIPP:

Geh mit den Pfefferminzpastillen wirklich sparsam um. Taste dich beim Abschmecken Schritt für Schritt voran. Sobald das Püree einen kräftigen, aber nicht zu dominanten Pfefferminzgeschmack hat, ist es perfekt.

Zutaten

Für 4 Personen

Für den Rote Bete Lachs

  • 1 kg Lachsseite
  • 4 Rote Beten
  • 140 g Salz
  • 60 g Zucker
  • 100 ml Gin oder Aquavit
  • 1 TL Koriandersamen

Für das Erbsenpüree

  • 300 g tiefgefrorene Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 l Gemüsefond
  • 1 Handvoll Pfefferminzpastillen

Für das scharfe Popcorn

  • 50 g Maiskörner
  • 3 El Rapsöl
  • 2 El Sriracha Sauce

Equipment

  • Pelletsmoker
  • Holzplanke
  • Filetiermesser
  • Gefrierbeutel
  • Reibe
  • Mixer
  • Mörser
Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    1116
  • khdr.
    54g
  • Fett
    55g
  • Eiweiß
    79g

Zubereitung

  • 1

    Für den Rote Bete Lachs: Lachsseite waschen und mit einem Filetiermesser von der Haut befreien. Gräten mit einer Pinzette entfernen. In ca. 5 cm große Würfel schneiden.

  • 2

    Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Gin hinzugeben und die Rote Bete fein darüber reiben. Alle Zutaten miteinander vermengen. Die Lachswürfel in einen ausreichend großen Gefrierbeutel legen. Die Beize rund um den Fisch verteilen, luftdicht verschließen und im Kühlschrank für rund 12 Stunden ziehen lassen.

  • 3

    Holzplanke für ca. 30 Minuten in Wasser aufweichen. Überschüssiges Wasser mit einem Küchentuch abwischen.

  • 4

    Lachswürfel von der Beize befreien, den Saft aufbewahren und in einem Topf auf dem Seitenkochfeld auf ca. die Hälfte einreduzieren lassen. Beiseitestellen.

  • 5

    Pelletsmoker auf kleinste Stufe (ca. 80 °C) vorheizen. Lachswürfel auf die Holzplanke legen und für ca. 50 Minuten räuchern. Wenn das Eiweiß langsam rauskommt, ist er definitiv fertig. Zwischendurch mit der einreduzierten Beize bestreichen.

  • 6

    Für das Erbsenpüree: Pfefferminzpastillen im Mörser zerstoßen. Beiseitestellen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf auf dem Seitenkochfeld heiß werden lassen. Zwiebeln hineingeben und für ca. 5 Minuten anschwitzen. Erbsen hinzugeben und für ca. 3 Minuten anschwitzen. Fond dazugießen und aufkochen lassen.

  • 7

    Erbsen in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nach und nach den Fond hinzugeben, bis die Konsistenz gefällt. Mit Salz und zerstoßenen Pfefferminzpastillen abschmecken.

  • 8

    Für das scharfe Popcorn: Öl mit Maiskörnern in einem Topf mit Deckel bei kleiner Hitze auf dem Seitenkochfeld des Gasgrills erhitzen. Warten, bis alle Maiskörner aufgepoppt sind. Popcorn mit Sriracha Sauce vermengen und zusammen mit dem Erbsenpüree und den Lachswürfeln servieren.