Seeteufel im Speckmantel vom Grill

Achtung, Achtung – heute wird’s auf deinen Rosten teuflisch lecker! Und zwar mit diesem easy-peasy Rezept für abgefahren guten Seeteufel im Speckmantel. Falls du dich an so’n Tiefsee-Monstrum bisher noch nie rangetraut hast, wird’s höchste Zeit, denn in Pancetta und Serrano eingewickelt wird das gruselige Viech (bitte an dieser Stelle einmal googeln!) auf dem Gasgrill nicht nur handzahm, sondern das feste, weißfleischige Filet vor allem unfassbar zart und derbe lecker!

Für den Seeteufel vom Grill an sich brauchst du nur ’ne Handvoll Zutaten. Und wenn du schlau bist und dir den Fisch direkt an der Theke filetieren lässt, hast du nach dem Würzen und Einwickeln (du kannst hier übrigens auch einfach Bacon verwenden) noch jede Menge Zeit, dir eine richtig nice Spargelvinaigrette mit frischen Kräutern und Ei dazu zu schnibbeln. Alternativ kannst du dir natürlich auch 'nen gegrillten Spargelsalat dazu auf die Teller packen. Die Kombination mit dem herzhaft-salzigem, buttrigen Fisch wird dich aus den Socken hauen, versprochen!

MEIN TIPP:

Falls du gleich einen kompletten Fisch abgegriffen (und beim Filetieren von dem Dickhäuter nicht die Nerven verloren) hast, solltest du dir definitiv noch die superzarten Seeteufelbäckchen auslösen, bevor Karkasse und Abschnitte für eine Ladung Fischfond in den Pott wandern dürfen!

Bei mittlerer Hitze in der Gusspfanne geschwenkt sind die Bäckchen der Oberkracher: Zart, buttrig und mit 'ner Extra-Ladung feinstem Seafood-Aroma! Lass dir dieses Goodie auf keinen Fall entgehen!

Zutaten

Für 4 Personen

Für den Fisch

  • 650 g Seeteufelfilet
  • 16 Scheiben Pancetta
  • 16 Scheiben Serrano
  • 2 EL mediterrane Kräuter (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Für die Spargelvinaigrette

  • 1 TL scharfer Senf (z.B. Dijon)
  • 4,5 EL Kräuteressig
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 2 hart gekochte Eier
  • 2 Stangen weißer Spargel
  • 2 Stangen grüner Spargel
  • 1 Tomate
  • 1 Bund Radieschen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    678
  • khdr.
    4g
  • Fett
    44g
  • Eiweiß
    64g

Zubereitung

  • 1

    Für die Spargelvinaigrette: Weißen Spargel schälen, holzige Enden vom grünen Spargel entfernen. Spargelstangen in kochendem Wasser bissfest garen. Tomate waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Radieschen waschen und putzen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  • 2

    Spargel, Tomate, Radieschen und Eier fein würfeln.

  • 3

    Senf, Essig und Öl gut verrühren. Übrige Zutaten unter die Vinaigrette mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 4

    Gasgrill auf ca. 180 °C – 200 °C indirekte Hitze vorbereiten.

  • 5

    Für den Seeteufel: Pancetta und Serrano überlappend auf der Arbeitsfläche auslegen. Seeteufelfilet mit Salz, Pfeffer und der Kräutermischung würzen, auf dem Proschiutto und Speck platzieren und einrollen. Bei Bedarf wie eine Roulade mit Küchengarn binden und fixieren.

  • 6

    Grillrost mit etwas Öl bestreichen, Filetrolle bei indirekter Hitze und geschlossenem Deckel 6 - 8 Minuten grillen. Nach der Hälfte der Garzeit wenden.

  • 7

    Rolle vom Grill nehmen und ggf. Garn entfernen. In Scheiben schneiden und auf Vinaigrette servieren.