4 Thunfischsteaks gestapelt auf dem Seitentisch, die angeschnittene Seite mit dem Verlauf des Gargrades zeigt zur Kamera

Thunfischsteaks vom Grill

Fette, ultra-zart gegrillte Steaks sind einfach die Königsdisziplin, wenn's drum geht, ein derbe gutes Grill-Gelage zu veranstalten. Aber es muss nicht immer das obligatorische Pfund Rind sein. Richtig fancy und butterzart wird's, wenn du dir zur Abwechslung mal feinste Thunfischsteaks vom Grill gönnst! Und zwar – apropos Gönnung – natürlich in im japanischen Stil: nur einmal kurz und schmerzlos über die Wendeplatte gezogen. Dort heißt diese Art der Zubereitung Tataki und ist so ziemlich das Beste, was einem Thunfisch-Steak passieren kann: Ein Gericht, bei dem das Produkt der absolute Star auf dem Teller ist.

Mehr als einen Hauch von Crispiness und Feuer braucht so ein Kaventsmann nämlich nicht. Wenn du rohen Fisch so gar nicht leiden magst, kannst du dein Steak natürlich in der indirekten Zone auf Temperatur ziehen. Aber ganz ehrlich – lass es langsam angehen und taste dich sachte ran. Thunfischsteaks haben 'nen sehr überschaubaren Fettgehalt von im Schnitt 5 %. Reichlich wenig, um 'nem Steak die nötige Saftigkeit zu verpassen. Wenn's also wirklich mehr als nur handwarm im Kern sein soll, orientierst du dich am besten an moderaten 40-45 Grad.

MEIN TIPP:

Auch wenn's sonst mal bodenständiger zugehen darf – bei 'nem dermaßen puristischen Rezept solltest du in puncto Qualität unbedingt All-In-Gehen und auf Qualität setzen. Also Äuglein auf beim Thunfisch-Kauf! Sashimi-Qualität darf es auf jeden Fall sein. Und wenn du dir dein Steak mit noch besserem Gewissen gönnen willst, achtest du am besten auf eins der etablierten Siegel wie MSC, FOTS oder Dolphin Safe, die für nachhaltige Fischerei und schonende Fangmethoden stehen.

Zutaten

Für 2 Personen
  • 2 Thunfischsteaks (je 250 g)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salzflocken

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    410
  • khdr.
    0g
  • Fett
    21g
  • Eiweiß
    52g

Zubereitung

  • 1

    Thunfischsteaks mit Küchenkrepp sorgfältig trocken tupfen und mit Öl bestreichen.

  • 2

    Wendeplatte mit der flachen Seite nach oben in die direkte Zone des Gasgrills legen (wenn du einen Infrarot-Keramikbrenner hast, über diesem platzieren) und auf maximale direkte Hitze vorheizen.

  • 3

    Thunfischsteaks von beiden Seiten jeweils 30 Sekunden scharf angrillen.

  • 4

    Vor dem Anschnitt 5 Minuten ruhen lassen, in Streifen schneiden und mit Salzflocken bestreuen.