Triple Cheeseburger wird auf einem Holzbrett serviert.

Triple Cheeseburger

Sag "Cheeese" und Hallo zum Triple Cheeseburger. Dieser Oschi sieht nicht nur anbetungswürdig lecker aus, sondern wird intern von uns nur noch "Die heilige Dreikäsigkeit" genannt. Erstens, weil er immer zuverlässig satt macht, wenn mal wieder der Magen auf halb acht hängt und es schnell gehen muss. Und zweitens, weil gleich 3 verschiedene Käsesorten (!!!) auf die 3 Smashed Patties (!!!) gepackt werden. Was ein Trio Infernal!

Apropos drei: Für das perfekte Finish auf deinen Geschmacksknospen wird unsere Heiligkeit noch mit eingelegten Zwiebeln aka "geile Zwiebeln", Gewürzgurken und einer rauchigen Cocktailsauce veredelt. AMEN! So ein Burger hat definitiv ein Tischgebet verdient, oder?

MEIN TIPP:

Als Alternative zu den eingelegten Zwiebeln kannst du auch 'n paar Zwiebelringe auf die Wendeplatte legen und scharf anbraten.

Zutaten

Für 2 Personen

Für den Burger

Equipment

Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    997
  • khdr.
    35g
  • Fett
    69g
  • Eiweiß
    60g

Zubereitung

  • 1

    Gasgrill auf maximale direkte Hitze vorheizen und die Wendeplatte mit der flachen Seite nach oben in die direkte Zone des Grills legen.

  • 2

    Salat waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden.

  • 3

    Hackfleisch zu 6 gleich großen Kugeln formen. Mit etwas Öl einreiben, leicht salzen und auf die heiße Wendeplatte legen. Jeweils ein Stück Backpapier auf die Hackkugeln legen und mit dem Smasher platt drücken, bis die Patties ca. 0,5 cm dünn sind. Backpapier vorsichtig von den Patties abziehen. Ca. 1 Minute grillen.

  • 4

    Mit dem Scraper wenden. Einen Patty mit Cheddar, den zweiten mit Gouda und den dritten mit Gruyère belegen. Jeweils 3 Patties aufeinanderstapeln, jeweils 1 Esslöffel Wasser daneben auf die Platte geben und sofort mit den Burgerglocken überdecken. Alternativ den Grilldeckel schließen. Käse ca. 15 Sekunden schmelzen lassen. Auf dem Warmhalterost warm halten.

  • 5

    Geht natürlich auch ohne das Set: Ersetze dafür Smasher und Scraper durch einen großen, stabilen Grillwender.

  • 6

    Buns aufschneiden und beide Seiten mit Butter bestreichen. Mit der Schnittseite nach unten für ca. 30 Sekunden auf der Wendeplatte anrösten.

  • 7

    Bun-Hälften mit Cocktailsauce bestreichen. Mit Salat, Gurken, Patties und Zwiebeln belegen. Obere Bun-Hälften aufsetzen.