Wildschweinbraten aus dem Dutch Oven mit Rosenkohl

Wildschweinbraten mit Rosenkohl und heller Sauce
Vorbereiten
30
Min.
Zubereiten
120
Min.
Niveau

Wenn es Wildschweinbraten gibt, weißt du, dass irgendwas los ist. Denn falls du nicht gerade Obelix heißt, steht son Wildschwein nun mal nicht alle Tage auf dem Speiseplan. Dat Ding will zelebriert werden! Ob zum ausgiebigen Sonntagsessen oder an Weihnachten – und am besten natürlich aus deinem Dopf! Damit sich das gute Stück darin auch richtig wohl fühlt, darf es sich es mit ordentlich Rotwein, Wildfond, etwas Orange und (ganz dekadent) 'nem dicken Schuss Calvados im Dutch Oven gemütlich machen. Während das Schwein duftend vor sich hin schmort, kannst du dich dann schonmal um die Beilage kümmern: Rosenkohl, klassischer geht's nicht. Mit 'ner Ladung Speck dazu und auf der Wendeplatte gegrillt holste das Beste aus den grünen Röschen raus. Als Krönung für dein Wildschwein zauberste dann zum Schluss noch eine lecker sahnige Saucen-Granate aus Bratensaft, Crème fraîche und Preiselbeermarmelade aus dem Hut. Da wird selbst der stärkste Gallier schwach!

  1. 1

    Wendeplatte in den Gasgrill legen und Grill auf 150 °C direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Bei der Arbeit mit Briketts, 20 Briketts vorbereiten (14 werden später unter den Dutch Oven und 6 auf den Deckel gelegt).

  2. 2

    Für den Braten: Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen und im Dutch Oven in Butterschmalz rundherum 8–10 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und Gemüse 2–3 Minuten im Fett anrösten. Mit Rotwein und Calvados ablöschen und einmal aufkochen lassen. Fleisch wieder hineingeben und mit Fond aufgießen.

  3. 3

    3 lange Zesten von der Orange abziehen und Saft auspressen. 3 EL Orangensaft, Orangenzesten, Wacholderbeeren, Thymian und Pfefferkörner in den Topf geben und Deckel aufsetzen. Braten in der indirekten Zone des Grills etwa 1,5 Stunden bis zu einer Kerntemperatur von 75 °C garen.

  4. 4

    Für den Rosenkohl: Welke Blätter vom Rosenkohl entfernen, den Strunk abschneiden und Röschen halbieren. In einem Topf auf dem Seitenkochfeld des Grills in Salzwasser mit einer Prise Zucker etwa 5 Minuten kochen. 

  5. 5

    Speck in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Wasser abgießen und Rosenkohl in einer Schüssel mit Speck und Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kohl und Speck auf der Wendeplatte bei direkter Hitze unter Wenden etwa 5 Minuten kross braten. Warm stellen.

  6. 6

    Braten aus dem Sud nehmen und warm stellen. Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf geben, Crème fraîche einrühren und auf dem Seitenkochfeld ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Marmelade einrühren und Sauce kurz mit dem Pürierstab mixen, damit keine Stückchen mehr übrig sind.

  7. 7

    Braten in Tranchen schneiden und mit Sauce und Rosenkohl servieren.