Wurzelbrot liegt auf dem Deckel des Dutch Ovens

Wurzelbrot

Hier ein Zungenbrecher: Nach einem langen Tag im Wurzelwerk gönnt sich Waldschrat Wurzelbert zur Vesper ein mit würziger Wildschweinwurst belegtes Wurzelbrot.

Das regt zum Nachmachen an! Bei diesem Brot ist zwar die Optik namensgebend, aber das aromatische Wurzelbrot mit Sauerteig schmeckt alles andere als holzig. Der Hartweizenanteil bringt eine saftig elastische Krume, die förmlich danach schreit, diverse Grillsaucen und Fleischsäfte aufzusaugen. Und die rustikale Form und krosse Kruste kriegst du mit zwei, drei Handgriffen ganz easy selber hin. Im Dutch Oven bedampfen sich deine Wurzelbrote selbst und backen wie im Bäckerofen perfekt aus – auf dem Grill wie auch im Ofen.

Wurzelbert weiß eben, was gut ist!

MEIN TIPP:

Haste noch keinen Sauerteig-Starter am Start? Ist easy angesetzt. Wie's geht, kannste dir bei unserem No Knead Bread mit Sauerteig reinziehen. Alternativ kannste auch die Hefemenge verdoppeln und die 160 g Sauerteig durch 80 g Roggenmehl und 80 g Wasser ersetzen. Ohne Dutch Oven kannste die Wurzelbrote auch auf dem Pizzastein backen.

Zutaten

Für 6 Personen

Für den Poolish

  • 60 g Mehl Type 550
  • 60 ml Wasser
  • 0,6 g frische Hefe

Für den Sauerteig

  • 16 g Anstellgut
  • 80 g Roggenmehl Type 1150
  • 80 ml lauwarmes Wasser

Für den Hauptteig

  • 280 g feiner Hartweizengrieß (Semola rimacinata)
  • 80 g Roggenmehl Type 1150
  • 320 g Weizenmehl Type 550
  • 360 ml Wasser
  • 80 ml Milch
  • 40 g Olivenöl
  • 13 g Salz
  • 5 g frische Hefe

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handmixer mit Knethaken
  • Gasgrill
  • Dutch Oven oder Pizzastein
  • Teigwanne oder großer Plastikbehälter mit Deckel
  • sauberes Küchenhandtuch
  • Sprühflasche mit Wasser (optional)
Nährwerte
Pro Portion
  • kcal
    628
  • khdr.
    115g
  • Fett
    10g
  • Eiweiß
    18g

Zubereitung

  • 1

    Für den Poolish und Sauerteig: Am Vorabend jeweilige Zutaten gut verrühren und abgedeckt bei Raumtemperatur 12 Stunden reifen lassen.

  • 2

    Für den Hauptteig: Am Backtag Hartweizengrieß, beide Mehlsorten, Wasser und Milch in einer Rührschüssel verrühren, bis keine trockenen Stellen mehr zu sehen sind. Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

  • 3

    Poolish, Sauerteig, Hefe und Salz hinzufügen und 3 Minuten auf langsamer Stufe und 3 Minuten auf schneller Stufe kneten. Olivenöl hinzufügen und nochmal 2 Minuten schnell kneten. Den Teig in eine Teigwanne oder großen Plastikbehälter geben und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

  • 4

    Das erste Mal Dehnen und Falten: mit nassen Händen eine Seite des Teiges greifen und vorsichtig nach oben ziehen. Der Teig soll dabei so weit wie möglich gedehnt werden, ohne zu reißen. Dann jeweils zur Mitte falten, Wanne um 90 Grad drehen und wiederholen, bis alle Seiten auf diese Weise gedehnt und gefaltet wurden. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  • 5

    Dehnen und Falten noch 2 Mal wiederholen. Nach dem 2. Mal 30 Minuten und nach dem 3. Mal 60 Minuten Teigruhe geben.

  • 6

    Auf bemehlter Arbeitsfläche 6 gleichgroße Teiglinge á jeweils ca. 240 g abstechen und leicht langziehen. Küchenhandtuch befeuchten und damit die Teiglinge abdecken, 60 Minuten ruhen lassen.

  • 7

    Inzwischen den Gasgrill auf 250 °C indirekte Hitze vorbereiten und Dutch Oven oder Pizzastein in der indirekten Zone des Grills aufheizen. Alternativ den Backofen mit Dutch Oven oder Pizzastein auf 250 °C Umluft vorheizen.

  • 8

    Die Teiglinge in Hartweizengrieß wenden und mit entgegengesetzten Bewegungen beider Hände Spiralförmig eindrehen. Jeweils drei Wurzelbrote vorsichtig in den heißen Dutch Oven legen und mit Deckel 20 Minuten lang backen. Alternativ alle Wurzelbrote leicht mit Wasser besprühen und auf dem Pizzastein bei geschlossenem Grilldeckel 25 Minuten lang backen.