Yakitori-Schweinebauch-Grillspieße

Yakitori-Spieße vom Gasgrill
Vorbereiten
30
Min.
Ruhen
2880
Min.
Zubereiten
18
Min.
Niveau

Schweinebauch als Yakitori ist so ziemlich die beste Erfindung, seit es das Feuer gibt. Die kleinen japanischen Fleischkreationen auf Holzspießen werden über heißer Flamme von allen Seiten knusprig gegrillt und im Anschluss mit einer speziellen Marinade eingepinselt. Nicht nur beim Japaner ein fantastisches Gericht. Auch zu Hause kannst du deine Kumpels zu einer satten Yakitori-Party einladen. Ganz klassisch ist ja gegrillte Hühnerbrust auf den dünnen Piekern. Die Schweinebauch-Variante setzt geschmacklich aber nochmal einen drauf! Auch vom Fettgehalt versteht sich. Aber hey, heute ist auch egal! Is ja Low Carb.

Edle Stücke Schweinebauch legst du in eine duftende, japanische Marinade ein und lässt das Fleisch darin mehrere Tage ziehen. Die Aromabomben-Streifen piekst du dann auf die kleinen obligatorischen Holzspieße und grillst sie bei voller Power von allen Seiten knusprig. Die eingekochte Marinade ist deine Geheimmischung zum Bestreichen der saftigen und butterzarten Fleisch-Lollies. Da reicht schon der Geruch vom Grill, damit deine Nachbarn in Horden über deinen Gartenzaun klettern und deine Party crashen.

  1. 1

    Für die Marinade: Limetten vierteln. Ingwer schälen und zusammen mit Zitronengras grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und halbieren. Mit restlichen Zutaten für die Marinade in einer großen Schüssel vermischen. Schweinebauch dazugeben, Schüssel abdecken und ca. 48 Stunden im Kühlschrank marinieren.

  2. 2

    Für die Grillspieße: Am Zubereitungstag Holzspieße 1 Stunde in Wasser einlegen. Marinade durch ein feinmaschiges Sieb gießen und in einem Topf auffangen. Anis und Ahornsirup nach Geschmack in den Topf dazugeben.

  3. 3

    Marinade aufkochen, Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis sie auf 3/4 der Menge reduziert ist. Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beiseitestellen.

  4. 4

    Holzspieße aus Wasser nehmen und leicht trocken tupfen. Marinierten Schweinebauch wellenartig auf die Spieße ziehen. Stielenden jeweils mit etwas Alufolie umwickeln.

  5. 5

    Grill auf hohe direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Spieße von allen Seiten ca. 8 Minuten bei direkter Hitze und maximaler Power grillen. Auf indirekte Zone schieben und 10 Minuten nachgaren lassen.

  6. 6

    Grillspieße mit eingekochter Marinade bepinseln und mit Sesam bestreuen.