Pizzaöfen von BURNHARD

Hitze ist Teil unserer DNA! Deswegen bauen wir nicht nur Gasgrills, sondern auch derbe heiße Pizzaöfen. Krosse, saftige Pizza in kürzester Zeit – läuft dir auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann eröffne jetzt deine eigene Outdoor-Pizzeria!

Was du dich vor dem Kauf eines Outdoor Pizzaofens fragen solltest

Klar, frischgebacken schmeckt Pizza unglaublich lecker, aber lohnt sich der Pizzaofen-Kauf wirklich? Folgende Fragen solltest du dir vorab stellen – sonst droht Einkaufsfrust:

Hast du Platz für einen Outdoor Pizzaofen?

Die gute Nachricht: Inzwischen gibt es auch kompakte Modelle mit ordentlich „Wumms“. Sie passen auf den Balkon oder die Terrasse, lassen sich aber auch flexibel einpacken und mitnehmen. Den Nero Outdoor Pizzaofen gibt es standardmäßig mit stabilen Füßen, so steht er auf feuerfestem, ebenem Grund bombenfest.

Welche Extras brauchst du wirklich?

Vollausstattung ist natürlich immer geil, aber vielleicht reicht dir auch ein Pizzastein für deinen Grill? Klarer Vorteil an einem guten Pizzaofen: Er ist dafür gemacht. Von der richtigen Temperatur, über die Bedienung, bis hin zu den Extras ist alles darauf ausgelegt, dass du ziemlich geile Pizza backen kannst.

Beim Gehäuse für Pizzaofen Nero haben wir zum Beispiel eine doppelte Edelstahl-Ummantelung samt Wollfüllung verbaut. Der Innenraum ist also gründlich isoliert und der Ofen kühlt nicht so schnell aus. Holzgriffe, der breite Nachfüllschacht für Brennstoff und die lange Pizzaschaufel sind einfach praktisch und sorgen für noch mehr Spaß.

Wie du in deinem Outdoor Pizzaofen richtig gute Pizza machst

Gute Grundzutaten sind schon mal die halbe Miete, aber beim Pizzabacken selbst kann doch noch einiges schiefgehen. So klappt’s mit der perfekten Pizza:

Pizzaofen mit extra heißen Temperaturen

Pizza mag es heiß. Dafür sollte der Pizzaofen für zuhause Temperaturen von mindestens 340 °C erreichen und gründlich vorgeheizt werden. Das Warten lohnt sich. Unser Nero schafft übrigens sogar bis zu 500 °C, wenn er richtig befeuert wird. Dazu empfehlen wir dir eine Kombination aus unseren Holzpellets für Nero und Kohle: Pellets in die Feuerbox füllen, entzünden, Kohle oben auflegen, durchglühen lassen und ein paar Pellets nachfüllen – Feuer frei!

Konstante Hitze von oben und unten

Ob nun mit Gas, Elektro oder (wie bei BURNHARD Pizzaöfen) mit Holzpellets befeuert; die Hitze von oben lässt den Belag schön knusprig werden und trotzdem saftig bleiben. Mindestens genauso wichtig ist die gleichmäßige Hitzezufuhr von unten, damit der Teigfladen bei jedem Bissen knuspert, aber nicht trocken schmeckt. Ein (integriertes) Thermometer an deinem Pizzaofen hilft dir dabei, die richtige Temperatur im Blick zu behalten – praktischer geht’s nicht.

Pizzasteine aus natürlichem Schamott oder Cordierit haben sich für die DIY Pizzaschmiede bewährt. Sie sind flexibel genug für den Hausgebrauch, speichern hohe Temperaturen langanhaltend und geben sie über die gesamte Fläche gleichmäßig ab. Allerdings braucht der Naturstein ein bisschen Zeit, um auf Temperatur zu kommen. Daher solltest du ihn ca. 20 Minuten ordentlich vorheizen.

Die richtige Backzeit im Pizzaofen

Selbstgemachte Pizza braucht bei rund 500 °C gerade mal 90 Sekunden Backzeit. Je dicker der Teig und je niedriger die Temperatur in deinem Ofen, desto länger auch die Wartezeit aufs Pizzaglück.

Noch ein Tipp zum Belag: Jaaaa, die Versuchung ist groß. Aber viel Pizzasauce und dicker Pizzabelag weichen schnell die Basis auf. Heißt: Der Teigboden wird labbrig. Daher gilt fürs Pizzatopping: „Weniger ist mehr!“

Alles safe? Dann kann‘s losgehen

Bei allen Tipps und Kniffen: Sicherheit geht vor! Gerade beim Hantieren mit heißen Geräten solltest du immer darauf achten, dass du Warnhinweise in der Bedienungsanleitung und auf dem Pizzaofen beherzigst. Verwende Geräte nur mit ausreichend Sicherheitsabstand zu brennbaren Oberflächen und baue sie nur auf feuerfestem Untergrund auf. Halte Kinder und Haustiere fern und behalte den Ofen immer schön im Auge.

Dein Outdoor Pizzaofen kann noch mehr!

So treu du der Pizza auch ergeben bist, es gibt noch mehr leckere Rezepte, die du frisch aus dem Nero Pizzaofen genießen kannst. Wie wär’s denn beispielsweise mit Flammkuchen? Ähnlich wie Pizza mag er es ebenfalls heiß und ist bereits nach kurzer Backzeit bereit für die Teller. Du kannst in dem Pizzaofen aber auch Brot backen, Quiche zubereiten, Aufläufe gratinieren oder sogar Steaks brutzeln. Aber Vorsicht: Pass die Temperatur deines Pizzaofens an das Gericht an. Während bei Pizza und Flammkuchen gutes Vorheizen das A und O ist, braucht Brot je nach Rezept „nur“ ca. 250 °C.

 

Einkaufen von überall: Bestelle bei BURNHARD ganz einfach online

Die Vorteile für dich direkt im Überblick:

  • 100 Tage Rückgaberecht – der Rückversand ist für dich kostenlos
  • Ab 49 € Bestellwert übernehmen wir die Versandkosten für dich
  • Mit DHL und UPS wird dein Paket sicher verschickt
  • Unser Kundenservice ist für dich telefonisch immer Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr erreichbar. Du möchtest nicht zum Telefon greifen? Dann schreib uns einfach eine E-Mail. Wir beantworten deine Fragen umgehend und freuen uns über jedes Feedback. 

 

So unkompliziert wie unsere Gasgrills: Mit nur wenigen Klicks ist dein Einkauf erledigt. Auf unseren Produktseiten findest du schnell alle Informationen. Deine neuen BBQ-Lieblinge bringt dir der Postbote sicher verpackt nach Hause.