Dschudscheh Kebab mit Safran-Reis

Persische-Hahnchenspiesse_-85715
Vorbereiten
45
Min.
Ruhen
180
Min.
Zubereiten
60
Min.
Niveau

Orientalisch für Spießer: Mit dem Dschudscheh Kebab geht’s für dich und deinen Grill ins persische Geschmacks-Mekka. Und das ganz ohne fliegenden Teppich. Die Grillspieße aus in Safran, Zitrone und Olivenöl mariniertem Hähnchenfleisch sind im Iran der Renner auf jeder Party und verpassen deinem nächsten BBQ-Gelage ruckzuck ein exotisches Upgrade.

Damit dein Orient-Express so richtig Fahrt aufnimmt, geht außerdem ein fettes Beilagen-Trio mit an Bord. Als persische Antwort auf Tzatziki macht es sich cremiger Joghurt mit Gurke und Minze neben einem Berg Safran-Reis mit knuspriger Kartoffelkruste gemütlich. Dazu noch ne schnieke Grilltomate (für die Vitamine, is klar) und zack! Schon ist jeder satt und glücklich.

Na, Bock auf Kebab? Dann nix wie losgespießt und ran an den Dschudscheh!

MEIN TIPP

Wenn du Holzspieße verwendest, solltest du diese vor dem Grillen etwa eine Stunde in Wasser legen, damit sie später nicht verbrennen.

  1. 1
    Für die Marinade: Safran in 1 EL warmem Wasser einweichen, Zitrone auspressen und den Saft mit Safran und 1 EL Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hähnchen in große Würfel schneiden und mindestens 3 Stunden (oder über Nacht) in der Marinade ziehen lassen.
     
  2. 2
    Den Reis mehrmals gut spülen und in reichlich Salzwasser ca. 5 Minuten vorkochen. Abgießen und unter kaltem Wasser abspülen.
     
  3. 3
    Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl mit Safran verrühren und die Hälfte der Mischung auf dem Seitenkochfeld des Grills in einem Topf erhitzen. Den Topfboden mit den Kartoffelscheiben auslegen und den Reis darauf verteilen.
     
  4. 4
    Mit dem Stiel eines Kochlöffels einige Löcher in den Reis bohren. Das restliche Safran-Öl über den Reis gießen, den Topf mit einem Deckel gut verschließen und das Kochfeld auf kleinste Stufe stellen. Reis ca. 45 Minuten dämpfen.
     
  5. 5
    In der Zwischenzeit für den Dip die Gurke halbieren, entkernen und raspeln. Salzen, ca. 15 Minuten entwässern lassen und in einem Küchenkrepp ausdrücken.
     
  6. 6
    Knoblauchzehe abziehen und fein hacken, Minze waschen und grob zerkleinern. Beides mit dem Joghurt und der geraspelten Gurke glatt rühren und den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  7. 7
    Gasgrill auf hohe direkte und indirekte Hitze vorbereiten.
     
  8. 8
    Hähnchenfleisch auf die Grillspieße stecken, mit etwas Olivenöl bestreichen und ca. 5 Minuten bei direkter starker Hitze scharf angrillen. Auf niedrige Hitze runterdrehen und Spieße auf der indirekten Zone ca. 10 Minuten garziehen lassen. Währenddessen die Tomaten halbieren und mit der Schnittseite nach unten etwa 3 bis 5 Minuten angrillen.
     
  9. 9
    Den Reis mit der Kartoffelkruste auf einen Teller stürzen. Mit Spießen, Grilltomate und Joghurt-Dip anrichten.