Shawarma von der Rotisserie

Shawarma-von-der-Rotisserie_Titelbild
Vorbereiten
15
Min.
Ruhen
180
Min.
Zubereiten
120
Min.
Niveau

Shawarma ist der neue Döner, Brudi! Behaupte ich jetzt einfach mal so, denn das arabische Streetfood sorgt regelmäßig für lange Schlangen vor dem libanesischen Imbiss meines Vertrauens. Kein Wunder: Das mit saftig gegrilltem Fleisch, knackigem Gemüse und cremiger Tahini-Sauce gefüllte Brot ist einfach sensationell gut! Blöd nur, wenn man keinen Bock hat, sich anzustellen. Doch es gibt noch einen anderen Weg in den Shawarma-Himmel: Einfach mal selber machen! Schnapp dir 'ne Ladung Hähnchenbrustfilet, lass es schön in einer Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und Curry ziehen und verpass dem Ganzen auf der Rotisserie 'ne amtliche Bräune. Das gegrillte Fleisch wandert dann in feine Häppchen geschnitten direkt ins geröstete Brot – und zwar zusammen mit einer knoblauchigen Tahini-Joghurt-Sauce, frischen Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Petersilie und 'nem Schuss feuriger Sriracha. Mehr Geschmack kriegste nicht auf die Faust!

MEIN TIPP:

Keinen Bock auf Huhn? Dann nimm einfach ein anderes Fleisch deiner Wahl. In der arabischen Küche kam ursprünglich tatsächlich nur Hammel- oder Lammfleisch auf den Shawarma-Spieß – heute gibt's auch Rindfleisch, Hähnchen oder Pute. Und das Brot? Sollte ein möglichst dünnes sein. Ideal ist libanesisches Fladenbrot (aber dafür müsstest du dich ja auch wieder anstellen), Wraps oder große Pita-Taschen tun's aber auch.

  1. 1

    Für das Shawarma: Knoblauch schälen und fein hacken. Zitronen auspressen. Zitronensaft mit Knoblauch, Olivenöl und Gewürzen mischen. Fleisch in eine große flache Schale oder Auflaufform legen, komplett mit der Marinade bedecken und für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschranks stellen.

  2. 2

    Grill auf mittlere Hitze (ca. 180 °C) vorbereiten. 

  3. 3

    Für die Tahini-Sauce: Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone auspressen. Tahini mit Joghurt, Zitronensaft und Knoblauch verrühren. Eiswasser dazugeben und alles glatt rühren. Mit Salz abschmecken. Kalt stellen.

  4. 4

    Hähnchenbrüste nacheinander auf die Rotisserie spießen. Boden der Edelstahlwanne mit Wasser bedecken und Wanne unter das Fleisch auf die Roste stellen, damit Fett und Marinade nicht in den Grill tropfen. Hähnchen mit geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde grillen. 

     

  5. 5

    Wenn die äußere Schicht des Hähnchens schön braun ist, die erste Lage Fleisch abschneiden. Den Spieß ca. 15 Minuten weiter laufen lassen, bis die nächste Schicht gebräunt ist. Wieder eine Lage Fleisch abschneiden. So weiter verfahren, bis alles Fleisch vom Spieß geschnitten ist. Abgeschnittenes Fleisch in Alufolie wickeln und bis zum Servieren bei 60 °C in den Backofen legen.

     

     

  6. 6

    Für das Sandwich: In der Zwischenzeit Tomaten und Gurke waschen. Beides in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, Blätter von den Stängeln zupfen und grob hacken.

     

  7. 7

    Rotisserie aus dem Grill nehmen, Roste wieder einsetzen und Brot darauf kurz anrösten. Mit Tahini-Sauce, Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Petersilie und Fleisch belegen. Nach Geschmack mit Sriracha Sauce würzen.