Pulled Pork Grundrezept

Pulled-Pork-Grundrezept_Titelbild
Vorbereiten
5
Min.
Ruhen
45
Min.
Zubereiten
730
Min.
Niveau

Pulled Pork selber machen? Ja logo! Und zwar mit 'ner fetten Ladung Smoke! Wenn du bisher dachtest, die saftig-zarte Barbecue-Granate wär nur was für Endstufen-Griller, kann ich dich beruhigen – die Zubereitung von Pulled Pork ist weder aufwendig noch kompliziert. Was du allerdings brauchst ist Geduld. Gaaaaanz viel Zeit und Geduld! Also leg am besten direkt los: Schnapp dir 'nen ordentlichen Brocken Schweinenacken oder -schulter, die geilsten Gewürze, die dein Küchenregal hergibt, Barbecue Sauce, 'nen Schuss Cola und ab an den Grill! Befeuer dabei noch deine Smokebox mit deinen Lieblings-Räucherchips und genieß die Vorfreude auf das beste Pulled Pork, das du jemals gemacht hast!

MEIN TIPP:

Bei den Gewürzen für den Rub kannst du variieren, wie du Bock hast. Knall alles rein, was dir schmeckt – hauptsache Salz und Zucker sind am Start! Salz dient nicht nur als Geschmacksverstärker, sondern zieht durch Osmose in die obere Fleischschicht ein, zerstört dort die Eiweißverbindungen und macht dein Pulled Pork ultra zart. Der Zucker verpasst dem Fleisch durchs Karamellisieren dann seine krosse Kruste.

Keinen Bock, selbst zu mixen? No Problemo – mit 'ner fertigen Rub-Mischung geht's natürlich auch. Und für die ganze Eiligen: Einfach fix rubben, 15 Minuten einwirken lassen (bis der Rub nicht mehr abfällt) und direkt ab in den Grill!

  1. 1

    Für den Rub: Alle Zutaten für den Rub in einer Pfanne auf dem Seitenkochfeld des Grills bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten unter Rühren anrösten. In einen Mörser geben und zu feinem Pulver verarbeiten.

  2. 2

    Am Tag vorher: Rub großzügig auf dem Fleisch verteilen und von allen Seiten gut einreiben. In Klarsichtfolie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.

  3. 3

    Am nächsten Tag: Gasgrill auf indirektes Grillen vorbereiten. Indirekte Zone unter dem Rost mit Alufolie oder einem Bräter auslegen, um heruntertropfendes Fett und Fleischsaft aufzufangen. Brenner auf kleinster Flamme entzünden und Grill auf 110 °C vorheizen lassen. Räucherchips in der Smokebox verteilen und leicht versetzt über den Brenner (unter dem Rost) setzen.

  4. 4

    Für das Pulled Pork: Fleisch in der indirekten Zone des Grills für ca. 3 Stunden räuchern. Sobald nach jeweils 2030 Minuten die Räucherchips durchgebrannt sind, nachfüllen oder durch eine zweite gefüllte Box austauschen.

    Fleisch insgesamt 12–15 Stunden garen, bis eine Kerntemperatur von 92 °C erreicht ist.

  5. 5

    Fleisch nach dem Grillen doppellagig in Butcher Paper einschlagen und (am besten in einer Thermobox) für 45 Minuten ruhen lassen.

  6. 6

    Fleisch in eine Schale oder Aufflaufform geben und mit 2 Gabeln oder Pulled Pork Krallen auseinanderziehen. Mit Cola und Barbecue Sauce vermischen.