Gegrillte Kräuterseitlinge mit Ponzu Sauce

Gegrillte-Krauterseitlinge_Titelbild
Vorbereiten
30
Min.
Ruhen
15
Min.
Zubereiten
25
Min.
Niveau

Du willst mal wieder 'n bisschen wat Gesundes aufn Grill hauen, kannst aber Kartoffeln und Gemüsepfannen nicht mehr sehen? Dann hab ich hier was für dich: Geräucherte und gegrillte Kräuterseitlinge mit Ponzu Sauce! Die ist aus Limettensaft, Mirin, Sojasauce und Palmzucker ratzfatz zusammengemixt und hebt deine eh schon nussig-würzigen Kräuterseitlinge mal eben noch 'n Geschmackslevel höher. Für die volle Dröhnung Aroma räuchern wir die saftigen Pilze dann außerdem 'ne Runde im Gasgrill und geben ihnen danach mit frischem Koriander den Rest. So geht vegetarisch Grillen doch echt klar, oder?

MEIN TIPP:

Statt Kräuterseitlingen kannst du natürlich auch Steinpilze oder Maronen-Pilze verwenden.

  1. 1

    Für die Ponzu Sauce: Limetten auspressen. Saft mit Mirin, Sojasauce und Palmzucker glatt rühren.

  2. 2

    Für die Pilze: Kräuterseitlinge gründlich putzen und längs halbieren. Mit einem Messer kreuzweise ca. 2 mm tief einritzen. In einer Schüssel mit der Hälfte der Ponzu Sauce mischen und 15 Minuten marinieren. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen.

  3. 3

    Grill auf mittlere direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Wendeplatte auf der direkten Zone in den Gasgrill legen. Räucherchips in der Smokebox verteilen und leicht versetzt über den Brenner (unter dem Rost) setzen.

     

     

  4. 4

    Pilze auf dem Warmhalterost indirekt ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze räuchern. In eine Schüssel geben und mit 2 Schuss Rapsöl mischen. Grill voll aufdrehen und Pilze auf der heißen Wendeplatte von beiden Seiten scharf angrillen.

     

  5. 5

    Restliche Ponzu Sauce über die Pilze geben und mit Koriander sofort servieren.