Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven

Kartoffelgratin-aus-dem-Dutch-Oven_Reshoot_magazin_WPIDOi8hQkjfStwSu
Vorbereiten
20
Min.
Zubereiten
60
Min.
Niveau

Unser guter, alter Dutch Oven kann einfach alles. Braten, Suppen, Eintöpfe und jetzt auch noch cremig-knuspriger Kartoffelgratin. Der eignet sich zum Beispiel super als Beilage zu einem schönen Stück Fleisch vom Grill. Oder direkt als Hauptgericht. Kartoffeln sind eben unkomplizierte Zeitgenossen. Gelingen einfach immer und schmecken wirklich jedem. Zusammen mit Sahnesauce und einer würzigen Käsekruste ein hammermäßiger Küchenklassiker, der sich gut überm offenen Feuer und bei deinem nächsten Winter-BBQ macht.

MEIN TIPP:

Wenn’s richtig deftig werden soll, gibst du zusätzlich Speckwürfel und Zwiebeln dazu. Und für ganz ausgefuchste Zeitgenossen: Den Topf vorher mit Baconscheiben auslegen.

  1. 1
    Kartoffeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden (die geschnittenen Kartoffeln in ihrer Form lassen, nicht auseinanderzupfen).
     
  2. 2
    Knoblauchzehe halbieren und damit den Dutch Oven großzügig einreiben.
     
  3. 3
    Geschnittene Kartoffelhälften in den Dutch Oven setzen. Wenn der Boden bedeckt ist, ruhig übereinander stapeln.
     
  4. 4
    Sahne und Wein darüber geben, salzen, pfeffern und Muskatnuss darüber reiben. Die Lorbeerblätter in der Mitte des Gratins platzieren.
     
  5. 5
    Käse über das Kartoffel-Sahne Gemisch streuen und den Gratin bei mittlerer Hitze (ca. 180°C) 60 Minuten garen.
     
  6. 6
    Wenn der Dutch Oven im Backofen oder Grill benutzt wird: Den Deckel des Dutch Ovens während der letzten 10 Minuten abnehmen, damit der Käse braun wird. Falls mit Briketts gearbeitet wird: 5 bis 6 Briketts zusätzlich auf den Deckel legen.