Bacon Jam & Cornbread

Auf-die-Faust-Bacon-Jam-n-Cornbread
Vorbereiten
20
Min.
Zubereiten
60
Min.
Niveau

Probier's mal mit Bacon Jam und Cornbread, wenn du auf ordentliches Frühstück stehst. Ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Manche beginnen den Tag herzhaft, andere lieber süß. Warum denn nicht mal beides miteinander verbinden, hmm? Fakt ist, dass kross gebratener Bacon ein gelungener Start in den Tag ist und die Geruchskombi aus Speck und Kaffee jedem noch so nörgeligen Morgenmuffel ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn man zerknautscht und verschlafen morgens in die Küche schlurft. Wie diese „Jacobs Kaffee“ Werbung, halt nur mit Bacon. Hach, himmlisch.

In der Realität hat man natürlich nicht immer Zeit für ein ausgiebiges Frühstück inklusive relaxtem Zeitungsstöbern. 3-4 Mal zu oft die „Snooze“ Taste am Wecker gedrückt und Hektik ist vorprogrammiert. Trotzdem musst du nicht auf dein herzhaft-süßes Frühstück verzichten, denn du bist ja ein starker Typ, hast dir am Wochenende fantastischen Bacon Jam gekocht und leckerstes Cornbread gebacken.

Diese Marmelade hat einfach alles, was dein Herz begehrt. Krossen satten Bacon-Geschmack, Süße von Zwiebeln, Ahornsirup und Zucker. Säure von Essig und Limette und eine leichte Frische von Limettenschale und Vanille. Der perfekte Begleiter ist ein saftig fluffiges Maisbrot aus Polenta und Buttermilch. Mehr braucht es nicht für den perfekten Start in den Tag.

Bevor du unter die Dusche hetzt, schiebe noch schnell 2 Scheiben Maisbrot in den Toaster. Kurz vorm Rausstürmen noch fix die Brote mit deiner dreist guten Bacon Marmelade bestrichen, Zeitung untern Arm geklemmt und ab zum Bus. Störe dich nicht daran, wenn die Leute dich wie gebannt von allen Seiten anstarren. Deine Frisur sitzt perfekt, diese lüsternen Blicken gelten deinem Frühstück auf der Faust. Und zu Recht, denn Bacon Jam & Cornbread ist eine Kraft, mit der man rechnen sollte.

Der Bacon Jam macht nicht nur auf Maisbrot zum Frühstück eine gute Figur. Auch auf Toast mit Butter, Burgern oder zur Käseplatte gereicht, ist diese Marmelade der Oberkracher. Echte Gourmets geben sogar einen dicken Esslöffel mit an den weihnachtlichen Rotkohl. In sterilen Marmeladen- oder Weck-Gläsern gut verschlossen und im Kühlschrank gelagert, hält sich dein Jam ohne Probleme mehrere Monate.

MEIN TIPP:

Das Cornbread Rezept ist für eine ganze Kastenform ausgelegt. Schneide das Brot in Scheiben, packe alles in Gefrierbeutel und ab damit in die Tiefkühltruhe. So kannst du morgens im Stress die gefrorenen Scheiben auf "defrost" in deinen Toaster packen und hast keine Auftauhektik. Solltest du eine kleinere Form haben, nimm die Hälfte der Cornbread-Zutaten.

  1. 1
    Für den Jam: Den Bacon in kleine Würfel schneiden, in einer Gusseisenpfanne verteilen und auf mittlerer Hitze ca. 50 Minuten ausbacken, bis das Fett anfängt zu schäumen.
     
  2. 2
    Bacon in einem Sieb abtropfen lassen. Fett in einer Schüssel auffangen.
     
  3. 3
    Schalotten, Knoblauch und Zwiebeln fein hacken. Mit 4 EL Baconfett in der Pfanne auf mittlerer Hitze 5 Minuten anschwitzen.
     
  4. 4
    Paprikapulver, Ras el Hanout, beide Zucker und Ahornsirup dazugeben und kurz mit anschwitzen, bis der Zucker leicht anfängt zu karamelliesieren. Bacon dazugeben und gründlich vermengen. Mit Balsamico und Bourbon ablöschen und unter Rühren 10 Minuten einkochen lassen.
     
  5. 5
    Saft und Abrieb einer halben Limette dazugeben, kurz unterrühren und in sterile Marmeladengläser füllen.
     
  6. 6
    Backofen auf 220 °C vorheizen
     
  7. 7
    Für das Cornbread: Polenta, Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und gehackten Thymian in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel Buttermilch und Eier verquirlen. Mit einem Silikonspachtel Mehl- und Eimischung miteinander zu einem klebrigen Teig rühren.
     
  8. 8
    Teig in eine gefettete Backform geben und ca. 30-40 Minuten backen.